An­fra­gen an den An­walt

ILAGOSON-Rechts­an­walts­kanz­lei be­ant­wor­tet Fra­gen un­se­rer Le­ser.

Costa del Sol Nachrichten - - Meinung -

Mei­ne Tan­te, mit der ich im­mer en­gen Kon­takt pfleg­te, ist vor Kur­zem ge­stor­ben. Sie hat­te nie­man­den mehr au­ßer ih­ren Ehe­mann, den ich nie­mals rich­tig lei­den konn­te, und na­tür­lich mich. Nun ist mir zu Oh­ren ge­kom­men, dass mein On­kel be­reits meh­re­re Wert­sa­chen mei­ner Tan­te ver­äu­ßert hat. Aus die­sem Grun­de ha­be ich mich an den No­tar ge­wand, bei dem das Tes­ta­ment mei­ner Tan­te be­ur­kun­det wur­de und er er­klär­te mir, dass mein On­kel als Vor­er­be und ich nur als ei­ne Art Na­cher­be ein­ge­setzt wur­de und zwar wür­de ich an­schei­nend nur den An­teil des Nach­las­ses mei­ner Tan­te er­ben, der nach dem To­de mei­nes On­kels noch vor­han­den wä­re. Kann so et­was sein? Mein Part­ner und ich wir möch­ten hei­ra­ten und wol­len dar­aus kei­ne gro­ße Sa­che ma­chen. Freun­de re­den uns aber nun ein, wir müss­ten uns Ge­dan­ken über den zu ver­ein­bar­ten Gü­ter­stand ma­chen. Wir sind uns aber in die­ser An­sicht nicht si­cher, denn wir bei­de ha­ben je­weils ei­ne Fir­ma und manch­mal geht es dem ei­nen bes­ser und manch­mal

Newspapers in German

Newspapers from Spain

© PressReader. All rights reserved.