Kri­tik an Esel-Ta­xis

Se­pro­na er­mit­telt im Fall ei­nes ver­stor­be­nen Esels – Tier­schüt­zer for­dern schär­fe­re Kon­trol­len

Costa del Sol Nachrichten - - Erste Seite -

In Mi­jas sorgt der Tod ei­nes Esels für Un­mut. Tier­schüt­zer for­dern schär­fe­re Kon­trol­len

Mi­jas – lk. Was sich ge­nau in der Nacht vom ver­gan­ge­nen Sams­tag auf Sonn­tag im Stall ab­spiel­te, weiß nur der Esel, der mit an­sah, wie sein Stall­nach­bar Ca­ra­mel­lo an ei­ner Ko­lik ver­starb.

Nach dem Be­fund des Tier­arz­tes zeig­te das Tier am Sams­tag­abend An­zei­chen ei­ner Ko­lik, da Herz­schlag und Tem­pe­ra­tur er­höht und die Atem­fre­quenz ge­stei­gert wa­ren. Auch der Dick­darm hat­te sich ver­la­gert. Als die tier­ärzt­li­che Be­hand­lung nicht an­schlug, ver­starb der Esel nach we­ni­gen St­un­den. In den so­zia­len Netz­wer­ken kur­sier­ten so­fort Fo­tos von dem to­ten Tier.

Kri­tik von Tier­schüt­zern

Die Par­tei der Tier­schüt­zer, Pacma, in­for­mier­te dar­über, dass Nach­barn die Schmer­zens­schreie des Esels ge­hört hät­ten. Sie in­for­mier­ten die Um­welt­schutz­ein­heit der Guar­dia Ci­vil, Se­pro­na, und die Stadt­ver­wal­tung.

Tier­arzt und Pacma-Mit­glied Agus­tín Gon­zá­lez sag­te ge­gen­über spa­ni­schen Me­di­en, dass das Tier mit ei­ner Not­be­hand­lung hät­te ge­ret­tet wer­den kön­nen. Laut Pacma ist der Tod des Esels ein Be­weis da­für, dass sich die Stadt nicht um das Wohl­er­ge­hen der Esel sche­re und die „Tie­re aus­ge­beu­tet wer­den“. Trans­port­stadt­rä­tin Nu­ria Ro­drí­guez (Ci­u­dad­a­nos) ver­wies dar­auf, dass der tier­ärzt­li­che Be­fund be­wei­se, dass der Esel an ei­ner Ko­lik ge­stor­ben sei und er art­ge­recht ge­hal­ten, gut ge­pflegt und nicht miss­han­delt wor­den sei. Zu­sam­men mit der An­walts­kam­mer und der Esel­her­ber­ge Re­fu­gio del Bur­ri­to er­ar­bei­tet die Stadt­ver­wal­tung der­zeit ei­ne neue Ver­ord­nung für die Esel-Ta­xis, die ab Jah­res­be­ginn in Kraft tre­ten soll.

Fo­to: Pacma

Be­hand­lung schlug nicht an: Der Esel ist am frü­hen Sonn­tag­mor­gen ver­stor­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Spain

© PressReader. All rights reserved.