An­da­lu­si­en Vox be­hin­dert Bünd­nis:

PP und Ci­u­dad­a­nos ei­ni­gen sich auf Ko­ali­ti­ons­re­gie­rung – Vox bringt Re­gie­rungs­pakt in Ge­fahr

Costa del Sol Nachrichten - - Inhalt -

Rechts­ex­tre­me stel­len vie­le For­de­run­gen

Se­vil­la – jan. In ih­ren Son­die­rungs­ge­sprä­chen zur Bil­dung ei­ner Ko­ali­ti­ons­re­gie­rung in An­da­lu­si­en sind PP und Ci­u­dad­a­nos fast am Ziel an­ge­kom­men. Nach­dem sich bei­de Sei­ten be­reits auf die In­hal­te ei­nes ge­mein­sa­men Re­gie­rungs­pro­gramms ge­ei­nigt hat­ten, scheint auch die Ver­tei­lung der Pos­ten kon­flikt­frei von­stat­ten­zu­ge­hen.

So ei­nig­te man sich dar­auf, dass die PP mit Juan Ma­nu­el Mo­re­no den künf­ti­gen Re­gie­rungs­chef und Ci­u­dad­a­nos mit Juan Ma­rín des­sen Vi­ze­prä­si­den­ten stel­len wird. Das Fi­nanz­mi­nis­te­ri­um soll eben­falls die PP er­hal­ten, wäh­rend Ci­u­dad­a­nos wie­der­um das Wirt­schafts­res­sort über­neh­men soll.

Die Zahl der Mi­nis­te­ri­en soll von bis­lang 13 auf zehn re­du­ziert wer­den. Da­mit wird ein spür­ba­rer Ab­bau des Ver­wal­tungs­ap­pa­ra­tes ein­her­ge­hen, da je­des Mi­nis­te­ri­um über Ver­tre­tun­gen in al­len acht Pro­vin­zen ver­fügt. Für den von PP und Ci­u­dad­a­nos an­vi­sier­ten Macht­wech­sel in An­da­lu­si­en gilt es in­des noch ei­nen Stol­per­stein aus dem Weg zu räu­men.

Vox will mit­mi­schen

Die Bil­dung ei­ner li­be­ral-kon­ser­va­ti­ven Ko­ali­ti­on ist näm­lich von den Stim­men der rechts­po­pu­lis­ti­schen Vox ab­hän­gig und die­se ist nicht ge­willt, es PP und Ci­u­dad­a­nos all­zu ein­fach zu ma­chen. Am Di­ens­tag die­ser Wo­che prä­sen­tier­te die Par­tei ih­re For­de­run­gen für ih­re not­wen­di­ge Zu­stim­mung.

Die Lis­te um­fasst 19 Punk­te, in de­nen Vox ein Ent­ge­gen­kom­men von PP und Ci­u­dad­a­nos er­war­tet. So for­dert Vox zum Bei­spiel ei­ne Re­du­zie­rung der re­gio­na­len Kom­pe­ten­zen in den Be­rei­chen Bil­dung und Ge­sund­heit, die Aus­wei­sung il­le­gal ein­ge­reis­ter Im­mi­gran­ten, die Ab­schaf­fung der Ge­set­ze zur Ge­walt ge­gen Frau­en, zur För­de­rung der Gleich­heit der Ge­schlech­ter und zum Schutz der Rech­te von Ho­mo­se­xu­el­len. Auf der an­de­ren Sei­te for­dert Vox Ge­set­ze zum Schutz der Jagd, des Stier­kamp­fes und der volks­tüm­li­chen Bräu­che.

Ci­u­dad­a­nos be­harrt dar­auf, kei­ner­lei Än­de­run­gen des mit der PP ver­ein­bar­ten 90 Punk­te um­fas­sen­den Re­gie­rungs­pak­tes zu ak­zep­tie­ren. Wäh­rend die bis­her zu Zu­ge­ständ­nis­sen be­rei­te PP, die be­reits par­al­le­le Ver­hand­lun­gen mit Vox führ­te, de­ren For­de­rungs­ka­ta­log als in­ak­zep­ta­bel zu­rück­ge­wie­sen hat. Wenn Vox nicht von ih­rem Kurs ab­rü­cke, so die PP, brin­ge sie die Ab­lö­sung der so­zia­lis­ti­schen Re­gie­rung in Ge­fahr.

Rechts­po­pu­lis­ten le­gen ei­ne Lis­te mit ra­di­ka­len For­de­run­gen vor

Fo­to: Ar­chiv

Noch Platz am Ver­hand­lungs­tisch? In die­ser Fra­ge sind sich PP und Ci­u­dad­a­nos un­eins.

Newspapers in German

Newspapers from Spain

© PressReader. All rights reserved.