An­la­ge bald fer­tig

Im Som­mer soll die Klär­an­la­ge in Ner­ja ih­ren Be­trieb auf­neh­men – Mi­nis­te­ri­um will kei­ne EU-Stra­fe

Costa del Sol Nachrichten - - Erste Seite -

Das Klär­werk in Ner­ja soll sei­nen Be­trieb im Som­mer die­ses Jah­res auf­neh­men. Das hofft zu­min­dest das spa­ni­sche Um­welt­mi­nis­te­ri­um, um ei­ner wei­te­ren Stra­fe des EU-Ge­richts­ho­fes zu ent­ge­hen. Zur­zeit ar­bei­tet die be­auf­trag­te Bau­fir­ma an der Fer­tig­stel­lung des Pum­pen­sys­tems.

Ner­ja – mit. Aus­füh­rung der Ar­bei­ten. Dann mel­de­te die für die Durch­füh­rung der Ar­bei­ten be­auf­trag­te Bau­fir­ma Iso­lux-Cor­sán-Cor­vi­am im April 2017 Kon­kurs an. Erst im Fe­bru­ar des ver­gan­ge­nen Jah­res 2018 konn­ten die Ar­bei­ten an der An­la­ge wie­der auf­ge­nom­men wer­den – dies­mal je­doch von ei­ner an­de­ren Bau­fir­ma. Ins­ge­samt wur­den die Kos­ten für den Bau des Klär­werks auf über 23 Mil­lio­nen Eu­ro ver­an­schlagt. Die Sum­me wird kom­plett von der spa­ni­schen Re­gie­rung über­nom­men. Wenn die An­la­ge ein­mal fer­tig ist, soll sie 25.000 Ku­bik­me­ter Ab­was­ser pro Tag klä­ren kön­nen. Das ent­spricht dem Ab­was­ser von 125.000 Men­schen.

Un­ge­fil­tert ins Meer ge­lei­tet

Bis heu­te lei­tet Ner­ja im­mer noch Ab­wäs­ser nur grob ge­fil­tert ins Meer. An­fang 2018 säum­te ei­ne grau-brau­ne und übel­rie­chen­de De­cke die Strän­de von Ner­ja.

Fo­to: Micha­el Tram­pert

Bald sol­len die Ar­bei­ten an der An­la­ge fer­tig­ge­stellt wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Spain

© PressReader. All rights reserved.