Pier­re Mau­det gibt Re­gie­rungs­prä­si­di­um vor­läu­fig ab

20 Minuten - Basel - - Auftakt -

GENF. Dem an­ge­schla­ge­nen Gen­fer Si­cher­heits­di­rek­tor Pier­re Mau­det wer­den wei­te­re Kom­pe­ten­zen ent­zo­gen. Er gibt das Re­gie­rungs­prä­si­di­um so­wie die Kontrolle über die Po­li­zei und den Flug­ha­fen vor­über­ge­hend ab, bleibt aber Staats­rat. Das gab die Re­gie­rung ges­tern be­kannt. Mau­det ha­be wie­der­holt das Pro­to­koll der Gen­fer Re­gie­rung ver­letzt und Ge­schen­ke an­ge­nom­men, sag­te Staats­rat An­to­nio Hod­gers vor den Me­di­en. Der Staats­rat ver­ur­tei­le das Ver­hal­ten sei­nes Rats­kol­le­gen. Ges­tern Abend sag­te FDP-Prä­si­den­tin Pe­tra Gös­si, sie sei ent­täuscht von Mau­det. Sie for­der­te ihn zwar nicht di­rekt zum Rück­tritt auf, sag­te aber, es stel­le sich die Fra­ge, ob er noch hand­lungs­fä­hig sei. Mau­det war we­gen fal­scher An­ga­ben zu ei­ner Rei­se nach Abu Dha­bi un­ter Druck ge­ra­ten.

KEYSTONE

Der Gen­fer Si­cher­heits­di­rek­tor Pier­re Mau­det.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.