Dar­um leis­tet man sich ein teu­res Han­dy

20 Minuten - Basel - - Schweiz -

ZÜ­RICH. Das iPho­ne Xs Max, das App­le am Mitt­woch vor­ge­stellt hat, kos­tet je nach Aus­füh­rung zwi­schen 1199 und 1739 Fran­ken. Viel Geld für ein Ge­rät, mit dem man im In­ter­net sur­fen oder te­le­fo­nie­ren kann. War­um al­so kau­fen trotz­dem so vie­le Men­schen solch teu­re Ge­rä­te? Na­tür­lich sei ein Ge­rät wie das iPho­ne ein Sta­tu­s­pro­dukt, sagt Hans-Ge­org Häu­sel, Psy­cho­lo­ge und Ex­per­te im Neu­ro­mar­ke­ting. «Und der Mensch ist be­reit, für Sta­tus sehr viel Geld zu be­zah­len.» Es lie­ge aber auch dar­an, wie wir Lu­xus­pro­duk­te wahr­neh­men. Ein iPho­ne kos­te zwar viel Geld, aber man sei auch stolz, wenn man als ei­ner der Ers­ten das neue be­sit­ze. Vie­le, vor al­lem jün­ge­re Kon­su­men­ten, woll­ten zei­gen, dass sie sich so et­was leis­ten kön­nen und wür­den ih­re Iden­ti­tät über sol­che Pro­duk­te de­fi­nie­ren, so Häu­sel. Das gel­te aber nicht für al­le. Es ha­be sehr viel mit der Per­sön­lich­keit zu tun, ob man ein sta­tus­ori­en­tier­ter Mensch sei. Da­ne­ben ge­be es vie­le, die sich nie­mals so ein teu­res Ge­rät kau­fen wür­den.

Das iPho­ne Xs Max.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.