Au­to­ma­ten im Vi­sier von Van­da­len

20 Minuten - Basel - - Schweiz -

ST. GAL­LEN. Selec­ta-Au­to­ma­ten ge­ra­ten häu­fig ins Vi­sier von Van­da­len. So auch kürz­lich in Au SG, als zwei 14-Jäh­ri­ge ei­nen Au­to­ma­ten mit ei­ner Axt auf­bra­chen und meh­re­re Ge­trän­ke dar­aus stah­len. Dass dies kein Ein­zel­fall ist, be­stä­tigt Pa­tri­zia von Gun­ten, Me­dien­spre­che­rin von Selec­ta. Laut von Gun­ten gibt es in der gan­zen Schweiz rund 3200 Selec­ta-Au­to­ma­ten im öf­fent­li­chen Be­reich. Bis­her sei­en rund 200 da­von be­schä­digt wor­den. Am häu­figs­ten be­trof­fen war ein Au­to­mat in Sa­ti­gny GE. Dort ha­be es im Jahr 2018 be­reits elf Sach­be­schä­di­gun­gen ge­ge­ben, und acht­mal ha­be man die Schei­be aus­wech­seln müs­sen, so die Me­dien­spre­che­rin. Nur we­nig da­hin­ter liegt der Selec­ta-Au­to­mat in Sul­gen SG mit neun Mel­dun­gen und sie­ben er­setz­ten Schei­ben in die­sem Jahr. Sol­che Ak­tio­nen sei­en kei­ne Laus­bu­ben­strei­che, son­dern hät­ten ernst­haf­te Kon­se­quen­zen: «Ei­ne An­zei­ge wird in je­dem Fall ge­macht. Selbst oh­ne Tat­ver­däch­ti­ge geht die­se ge­gen un­be­kannt», so von Gun­ten.

SAV

Der Selec­ta-Au­to­mat in Sul­gen SG.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.