Tipps ge­gen Lip­pen im

Von Käl­te und Wind aus­ge­trock­ne­te Lip­pen ner­ven – und küs­sen will uns so auch nie­mand. Dank die­sen sie­ben Tipps lässt sich das schnell än­dern.

20 Minuten - Basel - - Community - IRÈNE SCHÄPPI

ei­zungs­luft und Win­ter­wet­ter trock­nen un­se­re Lip­pen rasch aus – sie wer­den ris­sig und füh­len sich an wie Schmir­gel­pa­pier. Das liegt vor al­lem dar­an, dass die Haut hier sehr dünn und im Ge­gen­satz zum Rest des Ge­sichts nicht mit Talg­drü­sen aus­ge­stat­tet ist, die die Lip­pen mit Fett ver­sor­gen. Un­se­re Tipps für kuss­wei­che Lip­pen.

Hist, gibts mitt­ler­wei­le auch ent­hal­ten oft Al­ko­hol. tol­le Su­gar-Lip-Scrubs für Und wie wir von Par­tys wis­sen, un­ter­wegs. trock­net Al­ko­hol aus – auch die Lip­pen. Vie­le grei­fen im Win­ter am liebs­ten zum Fett­stift. Der ist grund­sätz­lich nicht schlecht, soll­te aber in Mas­sen ver­wen­det wer­den, meint Dr. Hart­mann. «Wird er zu dick auf­ge­tra­gen, wirkt er ver­sie­gelnd; vor­han­de­ne Bak­te­ri­en und Pil­ze kön­nen so un­ter der Fett­schicht brü­ten. Die Fol­ge: Die Lip­pen wer­den noch stär­ker ir­ri­tiert.» Bes­ser sind Öle wie Ko­kos- oder Oli­ven­öl. «Die­se hy­dra­ti­sie­ren­den Wirk­stof­fe beu­gen ris­si­gen so­wie ab­schup­pen­den Lip­pen vor und wir­ken wie ei­ne Schutz­schicht», sagt Dr. Adam Gey­er, Kiehl’s Con­sul­ting Der­ma­to­lo­gist. Ähn­lich wie Ge­sichts­mas­ken für die Nacht gibt es auch Lip­pen­pfle­ge, die ei­gens für die Schlaf­pha­se ent­wi­ckelt wur­de. Ana Cvi­je­tic schwört drauf, da in Over­night-Lip­balms ent­hal­te­ne Wirk­stof­fe kon­zen­trier­ter sind: «Vor dem Schla­fen Lip Balm auf­tra­gen, und die Lip­pen füh­len sich am nächs­ten Mor­gen re­ge­ne­riert und vol­ler an.»

GET­TY

Auf tro­cke­ne, ris­si­ge Lip­pen ver­zich­ten wir die­sen Win­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.