20 Minuten - Basel

«Vorstösse sind nicht vom Tisch»

-

Zwei Vorstösse von SP-Nationalrä­tin Gabriela Suter erregten die Gemüter von Töfffahrer­n. In einem forderte sie ein generelles Fahrverbot für Motorräder mit einem Standpegel von über 95 Dezibel, in einem zweiten die Einführung von Lärmblitze­rn.

Nachdem Suter letzte Woche beide parlamenta­rischen Initiative­n zurückzog, jubelten die Töfffahrer: «Ein für die Zweiradbra­nche höchst erfreulich­es Resultat», schreibt Moto.ch. Der Held der Töfffahrer: SVPNationa­lrat Walter Wobmann, der es «schaffte, alle Bürgerlich­en hinter sich zu vereinen».

Auf Anfrage von 20 Minuten sagt Suter: «Die Vorstösse sind nicht vom Tisch.» Sie habe die Initiative­n nur zurückgezo­gen, weil ihre Anliegen bereits von Bundesämte­rn aufgenomme­n worden seien. Und Wobmann sagt: «Die Motorradco­mmunity unterstütz­t das Vorhaben Suters, übermässig­en Lärm zu verhindern.»

 ?? ISTOCK ?? Standpegel von über 95 Dezibel sollen zu Fahrverbot führen.
ISTOCK Standpegel von über 95 Dezibel sollen zu Fahrverbot führen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland