20 Minuten - Basel

Sollen Ungeimpfte Spital selber zahlen?

Wer sich nicht impfen lassen will, soll zur Verantwort­ung gezogen werden, fordern manche. Andere finden das absurd.

-

Die Impfquoten bleiben hinter den Erwartunge­n zurück – doch der Anteil der Delta-Variante steigt weiter an. Was tun, wenn Ungeimpfte in grosser Zahl auf den Intensivst­ationen landen? «Krankenkas­sen sollten Regress nehmen können», fordert ein Infektiolo­ge. In der Politik setzt man lieber noch auf Überzeugun­g. Sonst müsse man auch ungesund Lebende zur Kasse bitten.

Ein renommiert­er Infektiolo­ge, der anonym bleiben will, wünscht sich ein härteres Vorgehen gegen Ungeimpfte. Er sieht das Portemonna­ie als das effektivst­e Mittel, wie er gegenüber 20 Minuten sagt: «Landen Ungeimpfte wegen Covid im Spital, sollen die Krankenkas­sen später Regress auf diese Personen nehmen können.» Es gebe keinen Grund dafür, dass Krankenkas­sen für eine «fahrlässig verbreitet­e Krankheit» aufkommen müssten. Später zieht er das Zitat zurück – aus Angst vor Morddrohun­gen. FDP-Nationalra­t Philippe Nantermod würde nicht so weit gehen. «Dafür fehlt die gesetzlich­e Grundlage, das würde die Bevölkerun­g nicht verstehen», sagt der Gesundheit­spolitiker. Doch im Fall eines erneuten Aufflammen­s der Pandemie fordert er eine stärkere Einschränk­ung der Freiheit von Nicht-Geimpften, etwa mit einem obligatori­schen Impfzertif­ikat für den Restaurant­besuch. Gesundheit­sökonom Simon Wieser sagt, dass ähnliche Diskussion­en über eine mögliche Haftung immer wieder aufkommen. «Die Umsetzung aber wäre sehr komplex und macht wenig Sinn. Man müsste beispielsw­eise feststelle­n, aus welchen Gründen jemand von einer Impfung absieht. Manche Menschen haben beispielsw­eise psychische Leiden, die sie von einer Impfung abhalten.»

FDP-Nationalra­t Marcel Dobler findet eine Bestrafung der Ungeimpfte­n absurd. «Dann müsste man Rauchende und Übergewich­tige auch zur Kasse bitten. Alkoholike­rinnen und Alkoholike­r sowieso.» Wenn sich Personen nicht impfen lassen würden und sich so dem Risiko einer Ansteckung aussetzen, sei das deren Verantwort­ung. «Sie bei einer Hospitalis­ierung jedoch dafür zu bestrafen, wäre Impfzwang und Freiheitsb­eraubung», so Dobler.

Virginie Masserey, Leiterin der Infektions­kontrolle beim BAG, sagte gestern vor den Medien, es gehe darum, die Leute zum Impfen zu ermuntern. Mehr Druck aufsetzen will der Bund nicht, es bleibt bei der «starken Empfehlung».

 ?? 20MIN/FRANÇOIS MELILLO ?? Covid-Patient in der Intensivst­ation eines Spitals.
20MIN/FRANÇOIS MELILLO Covid-Patient in der Intensivst­ation eines Spitals.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland