20 Minuten - Basel

StinkeSchi­nken

-

«Aus den Augen, aus dem Sinn» funktionie­rt nur, wenn es sich dabei um unverderbl­iche Ware handelt.

«Was müffelt denn hier so eklig?», fragt sich Lionel* schon seit Tagen. Gefunden hat er den stinkenden Übeltäter bis jetzt noch nicht. Im Kühlschran­k hat er schon mehrmals nachgesehe­n. Nichts! LüAen bringt auch nichts. Kaum schliesst er das Fenster, ist der Gestank wieder da.

Erst als sein Mitbewohne­r Andreas* einen Tag später aus den Ferien zurückkehr­t, kommt Licht ins Dunkel. Als Lionel ihm nämlich vom Gestank erzählt, schreckt dieser auf, geht in die Küche und zieht eine Packung vergammelt­en Schinken unter der Kommode hervor. Wie die da hinkam? Andreas hatte scheinbar einen Abend vor seinen Ferien weiblichen ffesuch. Weil sein Date Vegetarier­in war und Andreas sich nicht seine Chancen wegen der angefangen­en Packung Schinken verspielen wollte, die sich im Kühlschran­k befand, hat er diese unauffälli­g unter der Kommode verschwind­en lassen. fflöd nur, dass er danach vergessen hat, die Packung wieder unter dem Möbel hervorzuho­len.

*Name geändert

The Ghostwrite­r erzählt auch deine Geschichte. Verrate sie uns per Mail (weekend@coop.ch) oder WhatsApp (079 911 71 76).

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland