Lan­ge Schlan­ge beim ers­ten KFC in Bern

BERN. Ges­tern um 12 Uhr hat die Fast- Food- Fi­lia­le Ken­tu­cky Fried Chi­cken im Ber­ner Shop­py­land er­öff­net. Vie­le konn­ten es kaum er­war­ten.

20 Minuten - Bern - - Vorderseite - BLA/BER

Das neue Lokal des US-Fast­Food-Rie­sen ist nach je­nen in Genf und Men­d­ri­sio das drit­te in der Schweiz und da­mit das ers­te in der Deutsch­schweiz. «End­lich!», sag­ten die über hun­dert an­ste­hen­den Kun­den. «End­lich», sag­ten die bei­den 14-Jäh­ri­gen, die wie an­de­re Kun­den schon St­un­den vor der Er­öff­nung war­te­ten: «Wir ha­ben ex­tra frei ge­nom­men», sa­gen die bei­den Schü­ler.

Die Su­che nach ei­nem ge­eig­ne­ten Lokal in der Deutsch­schweiz sei nicht ein­fach ge­we­sen, sagt KFC Ge­ne­ral Ma­na­ger Mar­co Sche­pers. Nach lan­gem Su­chen sei man nun im Shop­py­land Schön­bühl fün­dig ge­wor­den. Dort will sich das US-Un­ter­neh­men schwei­ze­risch ge­ben: Man ver­su­che, mög­lichst Schwei­zer Zu­ta­ten zu ver­ar­bei­ten: «Die Sa­la­te und Kar­tof­feln stam­men al­le­samt aus der Schweiz», so Sche­pers. Das Pou­let hin­ge­gen kom­me zur­zeit noch aus den Nie­der­lan­den. «Wir ar­bei­ten aber dar­an, auch dort lokaler zu wer­den.» So will man von den Ber­nern auch nicht als Fast-Food-Ket­te wahr­ge­nom­men wer­den: «Wir be­rei­ten al­les frisch zu, die Mais­kol­ben bei­spiels­wei­se wer­den 45 Mi­nu­ten ge­kocht», sagt die Fi­li­al­lei­te­rin Ta­tia­na Bu­ob. Preis­lich hebt sich der Schön­büh­ler KFC klar von sei­nem Pen­dant in Deutsch­land ab: Wäh­rend dort ein Ori­gi­nal Bu­cket knapp 18 Eu­ro kos­tet, muss ein Ber­ner fast 35 Fran­ken hin­blät­tern.

BER

Shop­py­land Schön­bühl: Dut­zen­de ste­hen bei der neu­er­öff­ne­ten KFC-Fi­lia­le an. Vi­deo: Das sa­gen die ers­ten Gäs­te im Ber­ner KFC auf 20mi­nu­ten.ch

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.