Das sa­gen die Le­ser

20 Minuten - Bern - - Auftakt -

«Oh­ne Sportuhr wür­de ich mich we­ni­ger bewegen»

Spar­fuchs Aar­gau:

War­um nicht bes­ser die Ge­sun­den, die kei­ne Kos­ten ver­ur­sa­chen, im Fol­ge­jahr mit Scha­den­frei­heits­ra­batt be­loh­nen?

Sport­ler:

Was ist ei­gent­lich mit all den Sport­ar­ten wie Fuss­ball, Schwim­men etc.? Da kann man kei­ne Schrit­te zäh­len, weil man das Smart­pho­ne nicht da­bei hat und Uh­ren zu ge­fähr­lich sind.

Frau mit Herz:

Es soll­ten al­le pro­fi­tie­ren kön­nen, die sich in der frei­en Zeit bewegen. Die 10 000 Schrit­te sind ein Richt­wert. Oh­ne Sportuhr wür­de ich mich we­ni­ger bewegen als mit.

Ku­si:

Ich war mit mei­ner Frau auf ei­ner Wan­de­rung. Sie hat­te ei­ne an­de­re Tracking­Uhr als ich. Wir hat­ten un­ge­fähr die glei­che Schritt­län­ge, aber sie 11 000 Schrit­te mehr auf dem Tra­cker.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.