SVP-Par­tei­pro­gramm sorgt für Kri­tik

BERN. Die SVP hat ges­tern ein neu­es Par­tei­pro­gramm prä­sen­tiert. Der Po­li­to­lo­ge Clau­de Long­champ sagt, er er­war­te ei­nen ag­gres­si­ven Wahl­kampf.

20 Minuten - Bern - - Vorderseite -

Herr Long­champ, wel­che Punk­te aus dem Pro­gramm ha­ben Sie über­rascht?

Ei­gent­lich kei­ner. Pro­gram­ma­tisch blieb die SVP seit der Mas­sen­ein­wan­de­rungs­in­itia­ti­ve 2014 ste­hen. Ich se­he seit­her nichts Neu­es. Trotz­dem hat die SVP ein ver­nünf­ti­ges Re­gie­rungs­pro­gramm vor­ge­legt.

Ge­wis­se Vor­schlä­ge wie die Pra­xis­ge­bühr oder das hö­he­re Ren­ten­al­ter be­deu­ten ei­ne Be­las­tung für die Wäh­ler. Wie­so?

Das Pro­gramm zeigt: Die SVP will ei­ne klar rechts po­si­tio­nier­te Re­gie­rungs­par­tei wer- den. Noch vor acht Jah­ren ver­stand sie sich als Op­po­si­ti­ons­par­tei. Nun ver­sucht sie, auch Vor­schlä­ge zu ma­chen, bei de­nen sie sich mit der FDP und in ge­rin­ge­rem Mas­se mit der CVP tref­fen könn­te.

Wie­so fehlt es an neu­en An­sät­zen?

Frü­her woll­te sich die SVP in an­de­ren Po­li­tik­fel­dern pro­fi­lie­ren. Das ist sinn­voll, wenn man neue Wäh­ler ge­win­nen will. Mög­li­cher­wei­se will das die SVP aber gar nicht, son­dern gibt sich die Vor­ga­be, die 29,3 Pro­zent vom letz­ten Mal zu hal­ten. Das ist im­mer­hin ein Schwei­zer Re­kord.

Die SVP woll­te sich für Städ­ter und ein in­tel­lek­tu­el­les Pu­bli­kum öff­nen. Das hat auch die eher zu­rück­hal­ten­de Kam­pa­gne zur Selbst­be­stim­mungs­in­itia­ti­ve (SBI) ge­zeigt.

Das stimmt, aber der Ef­fekt war gleich null. Mit der SBI woll­te die SVP auch ge­mäs­sig­te Bür­ger­li­che an­spre­chen. Der Ja-An­teil von 33 Pro­zent war ei­ne gros­se Ent­täu­schung. Ich glau­be, die SVP wird sich auf ih­re bis­he­ri­ge Wäh­ler­schaft kon­zen­trie­ren. Ich se­he nicht, dass sie neue Wäh­ler­schich­ten ge­win­nen will.

Er­war­ten Sie ei­nen ag­gres­si­ven Wahl­kampf?

Ja. Für die Mo­bi­li­sie­rung gibt es kein bes­se­res Kon­zept, als zu pro­vo­zie­ren. Das gibt Me­di­en­auf­merk­sam­keit und er- mög­licht es, auch nicht an Po­li­tik in­ter­es­sier­te Men­schen an­zu­spre­chen. Wel­ches Re­sul­tat pro­gnos­ti­zie­ren Sie der SVP bei den Wah­len im Herbst? Ich den­ke, sie wird et­wa sta­bil blei­ben. Ich se­he we­der ei­nen gros­sen Ein­bruch noch gros­se Ge­win­ne. STEFAN EHRBAR Clau­de Long­champ ist Po­li­to­lo­ge und His­to­ri­ker.

KEYSTONE

Die SVP, an­ge­führt von Par­tei­prä­si­dent Al­bert Rös­ti (2 v. l.), prä­sen­tier­te ges­tern im Me­di­en­zen­trum des Bun­des­hau­ses ihr neu­es Par­tei­pro­gramm.

KEYSTONE

Po­li­to­lo­ge Clau­de Long­champ.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.