Mehr Ju­gend­li­che kif­fen: Ge­mein­de will han­deln

BÖ­NI­GEN. In Bö­ni­gen ist er­höh­ter Can­na­bis­kon­sum un­ter Ju­gend­li­chen fest­ge­stellt wor­den. Nun wer­den Mass­nah­men er­grif­fen.

20 Minuten - Bern - - Bern/Region -

Die Pres­se­mit­tei­lung klingt alar­mie­rend: «Der Ge­mein­de­rat macht sich grosse Sor­gen um die Ju­gend in Bö­ni­gen. Der Grund da­für ist der Kon­sum von Dro­gen. Die Be­hör­den muss­ten fest­stel­len, dass sich die Ju­gend­li­chen im Raum Bö­de­li wie­der­keh­rend in Bö­ni­gen zum Kon­sum und Han­del tref­fen.» Für ge­eig­ne­te Mass­nah­men müss­ten nun Fach­stel­len bei­ge­zo­gen wer­den.

«Leh­rer ha­ben über ag­gres­si­ve, un­kon­zen­trier­te und mau­len­de Schü­ler ge­klagt, die den Un­ter­richt stö­ren», sagt Ge­mein­de­rat Ro­land Opp­li­ger auf Nach­fra­ge von 20 Mi­nu­ten. Ge­kifft wer­de ver­mehrt in der Ober­stu­fe. Für den Res­sort­vor­ste­her Bil­dung und Kul­tur ist klar: «Wir müs­sen han­deln und kön­nen nicht ein­fach weg­schau­en.»

In Bö­ni­gen ge­be es Hots­pots und Um­schlag­plät­ze, wo sich Ju­gend­li­che aus dem gan­zen Bö­de­li zum Kif­fen tref­fen wür­den, sag­te Ge­mein­de­prä­si- dent Her­bert Sei­ler der «Jung­frau Zei­tung». Es wer­de auch ge­dealt. Ob här­te­re Dro­gen im Um­lauf sind, ist der­zeit un­klar.

Auch in den be­nach­bar­ten Ge­mein­den brau­che es ver­mehrt so­zia­les En­ga­ge­ment, da­mit sich das Pro­blem nicht nur geo­gra­fisch ver­schie­be. Im Früh­ling fin­den In­fo­ver­an­stal­tun­gen und Work­shops in Zu­sam­men­ar­beit mit der Ju­gend­ar­beit Bö­de­li statt. Auch die El­tern der Ober­stu­fen­schü­ler sol­len ins Boot ge­holt und für das The­ma sen­si­bi­li­siert wer­den.

SYM­BOL­BILD/KEYSTO­NE

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.