«Durch die­se Vor­schrif­ten wird das Woh­nen für Mie­ter teu­rer »

20 Minuten - Bern - - Bern/Region -

BERN. Ge­bäu­de im Kan­ton Bern sol­len künf­tig ver­mehrt mit er­neu­er­ba­rer Ener­gie und ef­fi­zi­en­ter be­trie­ben wer­den. Dies soll mit­tels Re­vi­si­on des kan­to­na­len Ener­gie­ge­set­zes er­reicht wer­den. Die wich­tigs­ten Än­de­run­gen: Ge­mein­den kön­nen bei der Ei­gen­strom­pro­duk­ti­on in Neu­bau­ten ei­nen hö­he­ren An­teil ver­lan­gen, als ihn der Kan­ton vor­schreibt. Neu­bau­ten müs­sen ei­nen Teil ih­res Stroms selbst er­zeu­gen. Öl­hei­zun­gen müs­sen, wenn mög­lich, durch nach­hal­ti­ge Ge­rä­te er­setzt wer­den. Die Ar­gu­men­te der Geg­ner sind et­wa hö­he­re Wohn­kos­ten und Sa­nie­rungs­zwän­ge. SVP-Gross­rä­tin Ma­de­lei­ne Am­stutz: «Die­se Vor­schrif­ten sind über­flüs­sig. Sie ver­teu­ern nicht nur das Woh­nen von Ei­gen­tü­mern, son­dern auch das der Mie­ter.»

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.