9000 Schwei­zer Fäl­le von Kin­der­por­no­gra­fie

20 Minuten - Bern - - Schweiz -

BERN. Die ame­ri­ka­ni­sche Bun­des­po­li­zei (FBI) hat der Schweiz letz­tes Jahr rund 9000 Fäl­le von mut­mass­li­cher Kin­der­por­no­gra­fie ge­mel­det – so vie­le wie noch nie. Das sag­te ei­ne Spre­che­rin des Bun­des­amts für Po­li­zei (Fed­pol) der «NZZ am Sonn­tag». Die Per­so­nen aus der Schweiz wer­den ver­däch­tigt, über ame­ri­ka­ni­sche In­ter­net­an­bie­ter ver­bo­te­ne Kin­der­por­no­gra­fie auf ih­re Com­pu­ter oder von dort ins Netz ge­la­den zu ha­ben. 2014, als das FBI zum ers­ten Mal Ver­dachts­fäl­le an Fed­pol mel­de­te, lag die Zahl noch bei rund 480. Ein Jahr spä­ter stieg sie auf 2100, 2016 auf 3000 und 2017 auf rund 5400. Da­mit hat sich die Zahl der Mel­dun­gen in­nert fünf Jah­ren fast ver­zwan­zig­facht. Die Stif­tung Kin­der­schutz Schweiz for­dert dem Be­richt zu­fol­ge, dass auch Schwei­zer In­ter­net­an­bie­ter Fäl­le von mut­mass­li­cher Kin­der­por­no­gra­fie der Po­li­zei mel­den müs­sen. Ei­ne ent­spre­chen­de Mel­de­pflicht gibt es be­reits in den USA.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.