5 An­zei­chen, dass es bei Kanye und Kim wie­der läuft

CALABASAS. Wo­chen­lang mun­kel­te man, dass sich Ki­mye schei­den las­sen. Nun deu­tet vie­les dar­auf hin, dass sie ih­re Ehe ge­kit­tet ha­ben.

20 Minuten - Bern - - People - STE­PHA­NIE VINZENS

In der Nacht auf ges­tern ha­ben sich Kim Kar­da­shi­an (39) und Kanye West (43) ein Din­ner in ei­nem gi­gan­ti­schen, et­was bi­zarr an­mu­ten­den Zelt ge­gönnt. Das mas­si­ve weis­se Ge­bil­de scheint prak­tisch leer zu sein – bis auf ein Pia­no. Der US-Rap­per pos­te­te ein Bild da­von auf Twit­ter und schrieb da­zu: «Din­ner zu zweit.» Be­son­ders viel­sa­gend: Kanye pos­te­te da­zu ein Frie­dens­tau­ben-Emo­ji. Kim teil­te den Bei­trag und setz­te eben­falls zwei Täub­chen hin­zu. Ob sie hier ihr Ver­söh­nungs­Din­ner ge­fei­ert ha­ben?

Kurz nach­dem Kim und Kanye auf Twit­ter ih­re Ver­söh­nung an­ge­deu­tet hat­ten, leg­te Kim noch ei­nen drauf und pos­te­te auf Ins­ta­gram Fa­mi­li­en­fo­tos. Der Rea­li­ty-TV-Star schrieb da­zu: «Wo­mit ha­be ich die­ses Glück ver­dient?»

Das «Ano­ther Ma­ga­zi­ne» ver­öf­fent­lich­te am Di­ens­tag das Co­ver sei­ner Ok­to­ber-Aus­ga­be. Dar­auf zu se­hen ist Kim, fo­to­gra­fiert von ih­rem Kanye. Das er­in­nert an Zei­ten, in de­nen der Haus­se­gen bei den Kar­da­shi­an-Wests noch nicht schief hing.

Am­bi­tio­nen, der nächs­te US-Prä­si­dent zu wer­den, ge­hö­ren mut­mass­lich zu den Haupt­grün­den für die Ehe­kri­se – und nun, wie es scheint, der Ver­gan­gen­heit an.

Kanyes Schimpf­ti­ra­den auf Twit­ter sind be­rüch­tigt. Im Ju­li schrieb er noch, dass sei­ne Ehe­frau ihn ein­sper­ren las­sen wol­le. Mitt­ler­wei­le sind sol­che Tweets Ver­gan­gen­heit.

INS­TA­GRAM

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.