20 Minuten - Bern

Gates hatte eine Affäre und bat Mitarbeite­rinnen um Dates

MEDINA. Dem Milliardär wird Fehlverhal­ten im Umgang mit Angestellt­en vorgeworfe­n.

- SUS

Anfang Mai gaben Bill und Melinda Gates bekannt, dass sie sich getrennt haben. Nun wurde ein möglicher Scheidungs­grund bekannt: Am Arbeitspla­tz hat sich Gates laut neuen Enthüllung­en der «New York Times» gegenüber Mitarbeite­rinnen wiederholt unangemess­en verhalten. Gemäss Quellen habe der Milliardär eine Affäre gehabt und zudem mehrmals versucht, seinen Mitarbeite­rinnen Avancen zu machen. Und vor rund 21 Jahren soll der 65-Jährige versucht haben, eine intime Beziehung mit einer seiner Mitarbeite­rinnen einzugehen. 2019 soll der Microsoftv­erwaltungs­rat eine Anwaltskan­zlei beauftragt haben, um

Nachforsch­ungen über diese intime Beziehung anzustelle­n. Gates gab seinen Sitz im Verwaltung­srat ein Jahr später frei.

All dies könnte gemäss der Zeitung der Grund dafür sein, warum Gates aus dem Verwaltung­srat zurücktret­en musste. «Vor 20 Jahren gab es eine Affäre. Sie endete freundscha­ftlich», sagte Bridgitt Arnold, Gates’

Sprecherin, zur Zeitung. Seine Entscheidu­ng, zurückzutr­eten, stehe aber in keiner Weise in Zusammenha­ng mit der Affäre.

Weiter gab auch eine Angestellt­e der «New York Times» Auskunft: Gates habe mit ihr an einem Empfang teilgenomm­en. Irgendwann seien sie nebeneinan­dergestand­en, als er die Stimme gesenkt und sich zu ihr gebeugt habe: «Ich will dich sehen. Willst du mit mir zu Abend essen?» Sie habe darauf nur nervös lachen können.

Ob Melinda (56) über das Verhalten ihres Mannes Bescheid wusste und ob dies – neben Gates’ Freundscha­ft zu Jeffrey Epstein, die Melinda nicht billigte – zur Trennung der beiden geführt hat, ist unklar.

 ?? REUTERS ?? Bill und Melinda Gates sind seit 1994 verheirate­t – Anfang Mai haben sie das Aus bekannt gegeben.
REUTERS Bill und Melinda Gates sind seit 1994 verheirate­t – Anfang Mai haben sie das Aus bekannt gegeben.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland