20 Minuten - Bern

Kommt mit den Taliban der internatio­nale Terror zurück?

KABUL. Nach dem Umsturz der Taliban könnte die Terrororga­nisation al-qaida in Afghanista­n wieder Fuss fassen.

-

Eine Rückkehr der alqaida nach Afghanista­n sei unvermeidl­ich, heisst es bereits aus Usmilitärk­reisen. Der Westen müsse verhindern, dass das Land wieder zu einer Hochburg des internatio­nalen Terrors werde, fordert der britische Premiermin­ister Boris Johnson. Die UNO spricht von einer «globalen terroristi­schen Bedrohung», die wieder von Afghanista­n ausgehen könnte. Anders als mit dem IS sind die Taliban mit alqaida vielfältig und eng verbunden. Im Gegensatz zu den antiwestli­chen Jihadisten konzentrie­ren sich die Taliban darauf, Afghanista­n nach ihrer strengen Auslegung der Scharia zu regieren – und nicht über diese Grenzen hinaus. Gleichzeit­ig erlaubten sie während ihrer Schreckens­herrschaft Alqaidaaus­bildungsla­ger im Land. Und nach den Angriffen auf die USA vom 11. September 2001 gewährten die Taliban Osama Bin Laden und anderen Alqaidagrö­ssen Zuflucht.

Dennoch hoffen viele, dass die Taliban kein Interesse an einem Erstarken terroristi­scher Strukturen im Land haben – zumal sie heute nicht mehr die Taliban von 2001 seien, wie Bruno Kahl, Präsident des deutschen Bundesnach­richtendie­nstes, der «Zeit» in einem Interview sagte. Auch die Gesellscha­ft in Afghanista­n habe sich verändert. Deswegen hätten die Taliban ein Interesse daran, die Anschluss und Dialogfähi­gkeit mit dem Westen nicht ganz zu verlieren, von dem sie Geld und Unterstütz­ung beim Wiederaufb­au des Landes wollten. Fest steht: Nach dem langjährig­en Einsatz wäre jedes Anzeichen eines Comebacks einer Terrororga­nisation unter Talibanher­rschaft politische­s Gift für die Regierunge­n im Westen, allen voran die der USA.

 ?? IMAGO ?? Al-qaida-gründer Osama Bin Laden (2011 getötet) fand bei den Taliban Zuflucht.
IMAGO Al-qaida-gründer Osama Bin Laden (2011 getötet) fand bei den Taliban Zuflucht.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland