20 Minuten - Bern

Messi-ärger – auf und neben dem Platz

-

Drei Spiele, null Tore, null Assists: für Lionel Messi läufts in Paris überhaupt nicht. Am Sonntag wurde der Argentinie­r in der 76. Minute gar ausgewechs­elt. Sichtlich verärgert schien er seinem Trainer und Landsmann Mauricio Pochettino den Handschlag zu verweigern und schmollte anschliess­end auf der Ersatzbank. Vom Psgcoach kam nach der Partie gleich ein Machtwort: «Ich bin hier, um Entscheidu­ngen zu treffen. Wir müssen Entscheidu­ngen treffen, ob es einem gefällt oder nicht. Manchmal sind die Entscheidu­ngen positiv, manchmal nicht.»

Für Wirbel sorgt Messi auch neben dem Platz. «L’équipe» vermeldete in der vergangene­n Woche, dass Messi während seiner möglichen drei Jahre bei PSG total 120 Millionen Franken Gehalt kassieren könnte. Aktuell besitzt der 34Jährige einen Vertrag bis 2023 mit rund 32 Millionen Jahresgeha­lt. Wird laut «L’équipe» allerdings eine Option für eine weitere, dritte Saison gezogen, bekommt Messi dank eines Treuebonus für die zwei kommenden Saisons jeweils 44 Millionen Franken.

 ?? AFP ?? Messi scheint Pochettino den Handschlag zu verweigern.
AFP Messi scheint Pochettino den Handschlag zu verweigern.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland