20 Minuten - Bern

Rappi korrigiert den Fehlstart – auch dank Eggi

-

Die Lakers starteten mit vier Niederlage­n in die neue National-league-saison: 0:2 in Lugano, 1:3 in Fribourg, 4:6 gegen Biel, 3:5 in Davos. Dabei nicht gewertet ist das Heimspiel gegen die ZSC Lions, das beim Stand von 1:2 aus Rappi-sicht wegen eines defekten Scheinwerf­ers abgebroche­n werden musste. Doch die Lakers fingen sich und reihten seither fünf Siege aneinander (gegen Lausanne, Ambri, SCL, EVZ, Ajoie). Es scheint, dass die Lakers die Spielphilo­sophie des neuen Trainers Stefan Hedlund nun verinnerli­cht haben. «Wir wussten, dass wenn wir dem System treu bleiben, dann wird es auf unsere Seite drehen – und das tat es auch», bestätigt Lakers-spieler Nando Eggenberge­r. Der 21-Jährige ist mitunter ein Grund für den Aufschwung der St. Galler. Der Stürmer ist der Topscorer des Teams, hat nach neun Partien 11 Skorerpunk­te (7 Tore, 4 Assists) auf seinem Konto. Die nächste Chance zu Punkten erhält Eggi, wie er genannt wird, heute gegen Bern.

 ?? FRESH ?? Eggenberge­r (r.) in Aktion.
FRESH Eggenberge­r (r.) in Aktion.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland