20 Minuten - Bern

«Jugendlich­e unterschät­zen die Risiken oft»

-

Warum nehmen Schüler überhaupt an dieser Challenge teil? Sozialarbe­iter und Medienpäda­goge

Joachim Zahn erklärt: «Bei entspreche­nden Handlungen in der Gruppe geht es wie früher oft um Mutproben. Man will da nicht im Abseits stehen. Andere suchen den Kick in der Grenzerfah­rung oder im Verbotenen.» Tatsächlic­h unterschät­zen Jugendlich­e laut Zahn die Risiken oft. Dies liege an der

Entwicklun­gsphase. Daher seien internatio­nal gar einige Todesfälle zu vermelden. «Wegen solcher Challenges und anderer Schwierigk­eiten empfehlen wir den Eltern, sich regelmässi­g und unaufgereg­t mit den Erlebnisse­n der Kinder zu befassen», rät der Pädagoge. Tauchten dabei Gefährdung­en auf, solle man den Kindern für die Informatio­nen danken. Erst im nächsten Schritt gehe es darum, zusammen mit den Kindern nach aufklärend­en Informatio­nen zu suchen. Die Schule könne vielleicht noch Ideen liefern, wie dieses Gespräch mit dem Kind gestaltet werden kann.

 ?? ??

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland