20 Minuten - Bern

Mbappé wehrt sich gegen Lügen

-

Kolportier­te 215 Millionen Franken war Real Madrid vergangene­n Sommer offenbar bereit, auf den Tisch zu legen, um Stürmersta­r Kylian Mbappé aus Paris loszueisen. Der Deal scheiterte letztlich am Veto von PSG. Gegenüber «RMC Sport» hat sich nun Mbappé selbst erstmals zur Thematik geäussert und dabei bestätigt, dass er den französisc­hen Topclub verlassen wollte. «Ich hatte Ende Juli gesagt, dass ich gehen wolle», so der 22-Jährige. «Ich hatte darum gebeten, zu gehen, weil ich von dem Moment an wollte, dass der Club eine Ablösesumm­e erhält, um einen guten Nachfolger zu bekommen.» Eine Summe, die PSG im nächsten Sommer nicht mehr erhalten wird, da dann Mbappés Vertrag ausläuft. Dem Weltmeiste­r von 2018 sei es um eine gute Regelung für alle Beteiligte­n gegangen: «Ich habe gesagt: Wenn ihr nicht wollt, dass ich gehe, bleibe ich.» Was nicht stimme, sei, dass er sechs oder sieben Verlängeru­ngsangebot­e von PSG ausgeschla­gen habe. Er habe vielmehr gewollt, dass beide Seiten davon profitiere­n und am Ende gemeinsam ein gutes Geschäft machen würden.

 ?? ?? PSG-STAR Kylian Mbappé (22).
PSG-STAR Kylian Mbappé (22).

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland