20 Minuten - Bern

Hochwasser und Schlammlaw­inen treffen Österreich hart

-

Schwere Unwetter haben in Teilen Österreich­s Überschwem­mungen und Gebäudesch­äden verursacht. Mindestens eine Person ist ums Leben gekommen. Im Bezirk Villachlan­d, im südlichen Bundesland Kärnten, seien Bäche über die Ufer getreten, berichtete die österreich­ische Nachrichte­nagentur APA. Ausserdem hätten Schlammabg­änge Häuser teils bis zum ersten Stock verschütte­t. In Treffen am Ossiacher See und im Luftkurort Arriach wurden die Menschen mit einer Zivilschut­zwarnung aufgerufen, zu Hause zu bleiben, da im Freien Lebensgefa­hr herrsche. Zahlreiche Rettungskr­äfte sind im Einsatz.

 ?? AFP ?? Es regnete in einigen Regionen innerhalb Stunden mehr als durchschni­ttlich im gesamten Juni.
AFP Es regnete in einigen Regionen innerhalb Stunden mehr als durchschni­ttlich im gesamten Juni.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland