WM star­tet mit Tor-Par­ty und Skan­dal

ROS­TOW. Am Sonn­tag star­tet die Na­ti ge­gen Bra­si­li­en in die WM. Mit die­sen In­fos kön­nen Sie rund ums Spiel punk­ten.

20 Minuten - Luzern - - Vorderseite -

MOS­KAU. Was für ein Start in die Fussball-Welt­meis­ter­schaft 2018: Gast­ge­ber Russ­land schiesst ein chan­cen­lo­ses Sau­dia­ra­bi­en gleich mit 5:0 ab – der höchs­te Sieg in ei­nem WM-Er­öff­nungs­spiel seit 84 Jah­ren. Zu­vor hat­te Russ­lands Prä­si­dent Wla­di­mir Pu­tin die WM 2018 of­fi­zi­ell er­öff­net. Am meis­ten zu re­den gab Pop-Su­per­star Rob­bie Wil­li­ams: Der Star der Eröffnungsfeier zeig­te den Mil­lio­nen von Zu­schau­ern am TV sei­nen Mit­tel­fin­ger.

Kom­plett iso­liert: Bra­si­li­en ist, so­wohl was die Be­völ­ke­rung als auch die Flä­che be­trifft, das fü­fünft­gröss­tef­töt Lan­dLd derd Welt. Da azu ge­hö­ren schät­zungs­wei ise 80 Völ­ker im Ama­zo­na as­ge­biet, die noch nie Kon­tak kt zur Aus­sen­welt hat­ten. DasD kleins­te Ama­zo­nas­vo olk soll nur aus ei­nem ein­zi­ge en Mann be­ste­hen. Quiz-Tip pp:

Nein,N die Haupt­stadt Bra­si­li­ens ist we­der Rio de Ja- nei­ro noch São Pau­lo: Es ist Bra­si­lia.

SSchön­heits­ope­ra­tio­nen:höhit­ti

Hin­ter den USA wer­den in Bra­si­li­en am meis­ten Be­au­ty-OPs durch­ge­führt. Mit dem Bra­zi­li­an Butt Lift, der Po-Ver­grös­se­rung, wur­de ei­ne OP gar nach dem Land be­nannt.

Die Ja­pa­ner:

In Bra­si­li­en lebt die gröss­te ja­pa­ni­sche Ge­mein­de aus­ser­halb Ja­pans. 1 bis 2 Mil­lio­nen Bür­ger sind ja­pa­ni­scher Her­kunft.

Traum­strand:

Mil­lio­nen Tri­pad­vi­sor-Nut­zer kön­nen sich nicht ir­ren: Der aía do San­cho auf der bra­si­lia­ni­schen In­sel Fer­nan­do de No­ron­ha gilt ak­tu­ell als zweit­schöns­ter Strand der Welt. 2017 war es gar Platz 1.

Re­kord­sie­ger:

Die Na­tio­nal­mann­schaft, auch Se­leção ge­nannt, hat fünf­mal den WM- Ti­tel ge­won­nen – so oft wie kein an­de­res Land. TTeu­ers­tert Spie­lerSil derd Welt:Wlt Auch in Sa­chen Geld ist der Bra­si­li­en-Ka­der re­kord­ver­däch­tig: Er hat ei­nen Markt­wert von über ei­ner Mil­li­ar­de Fran­ken. Stür­mer Ney­mar ist zu­dem der ak­tu­ell teu­ers­te Spie­ler der Welt. Er wech­sel­te für 222

Mio. Eu­ro von Bar­ce­lo­na zu Pa­ris Saint-Ger­main.

AFP

Gleich fünf Tref­fer im Er­öff­nungs­spiel ge­gen Sau­dia­ra­bi­en: Art­jom Ds­ju­ba trifft zum 3:0 für Russ­land, die Gast­ge­ber sie­gen 5:0.

EPA

Ney­mar führ­te Bra­si­li­en 2016 zum Olym­pia­sieg. Jetzt soll der WM-Ti­tel her.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.