«Un­ser Whis­key ist der wah­re

ZÜ­RICH. An Jack Da­ni­el’s schei­den sich die Geis­ter. 20 Mi­nu­ten hat mit dem Mas­ter Di­stil­ler Jeff Ar­nett über Vor­ur­tei­le ge­gen­über dem iko­ni­schen Whis­key ge­spro­chen.

20 Minuten - Luzern - - People -

ZÜ­RICH. Jas­per «Jack» New­ton Da­ni­el star­te­te sei­ne ne Kar­rie­re mit 14 Jah­ren , als er ei­nem Pries­ter ss­ei­ne ers­te Brenn­bla­se ab b- kauf­te. Zum 150. Ge­burts­tag von Jack Da­ni­el’s vor zwei Jah­ren lüf­te­te das Un­ter­neh­men ein Ge­heim­nis: Nicht der weis­se Pries­ter brach­te Jack die Brenn­kunst bei, son­dern des­sen Skla­ve Nat­han Gre­en. «Jacks bes­ter Whis­key war da­mals et­wa so gut wie un­ser schlech­tes­ter heu­te», sagt

Mas­ter Di­stil­ler

Jeff Ar­nett im Ge­spräch mit

20 Mi­nu­ten. In 152 Jah­ren kom­men und ge­hen vie­le wich­ti­ge Per­sön­lich­kei­ten. Zwölf Päps­te zum Bei­spiel oder 28 US-Prä­si­den­ten. Im glei­chen Zei­t­raum am­te­ten aber ge­ra­de mal sie­ben Mas­ter Di­stil­ler für die le­gen­dä­re Whis­key-Bren­ne­rei Jack Da­ni­el’s in Lynch­berg im US-Bun­des­staat Ten­nes­see. Der zur­zeit obers­te Hü­ter über die Qua­li­tät der be­kann­tes­ten Whis­key-Mar­ke der Welt ist Jeff Ar­nett (51), ein freund­li­cher US-Ame­ri­ka­ner mit blon­den Haa­ren und aku­rat ge­trimm­tem Hen­ri­quat­re-Bart. 20 Mi­nu­ten traf ihn in ei­nem Zürcher Ho­tel, um mit ihm über sei­nen Whis­key zu spre­chen, ein Pro­dukt, an dem sich die

WI­KI­PE­DIA

Grün­der Jas­per Da­ni­el.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.