Mer­ce­des GLE: In­tel­li­gent und sou­ve­rän durch den Dreck

STUTT­GART. Der neue GLE von Mer­ce­des- Benz ist der All­roun­der un­ter den no­blen Of­f­roa­dern.

20 Minuten - Luzern - - Auto - THO­MAS GEI­GER

Wenn im Ok­to­ber auf dem Au­to­sa­lon Pa­ris die vier­te Auf­la­ge des GLE Pre­mie­re fei­ert, will sie al­les noch ein biss­chen bes­ser ma­chen: Sie will mehr Kom­fort und vor al­lem mehr Platz im All­tag bie­ten, sie hat sich bes­ser für das Aben­teu­er ge­rüs­tet, und schlau­er, si­che­rer und spar­sa­mer ist sie na­tür­lich auch.

Den Un­ter­schied zum Vor­gän­ger er­kennt man auf An­ hieb. Zwar än­dert sich die Form nur mar­gi­nal, doch das Au­to wirkt deut­lich clea­ner und bul­li­ger. Und grös­ser: Um acht Zen­ti­me­ter ha­ben die Schwa­ben den Rad­stand ge­streckt und da­mit in­nen deut­lich mehr Platz ge­schaf­fen. So wächst die Bein­frei­heit im Fond, der Kof­fer­raum fasst ma­xi­mal 2055 Li­ter, und zum ers­ten Mal bie­tet Mer­ce­des die Op­ti­on auf ei­ne drit­te Sitz­rei­he. In der ers­ten Rei­he än­dern sich die Platz­ver­hält­nis­se kaum, doch da­für sitzt man vor­ne mit dem Wi­de­screenCock­pit im Ki­no und ge­niesst die ex­zel­len­te Touch­ und Sprach­be­die­nung.

Wäh­rend es bei der Aus­stat­tung mit As­sis­tenz­sys­te­men vom Start weg ei­ne brei­te Aus­wahl gibt, star­tet der GLE im Ja­nu­ar mit dem neu­en Rei­hen­sechs­zy­lin­der aus der S­Klas­se, der aus sei­nen drei Li­tern Hu­b­raum 367 PS schöpft und auf zu­sätz­lich 22 PS aus dem 48­Volt­Boos­ter bau­en kann. So fährt der GLE nicht nur agi­ler, son­dern auch ein biss­chen spar­sa­mer: 8,3 Li­ter weist das Da­ten­blatt des­halb als Norm­wert aus.

Spä­ter fol­gen auch ein 6­Zy­lin­der­Die­sel mit et­wa 340 PS, es wird V8­Mo­to­ren mit und oh­ne AMG­Badge ge­ben, und auch der Plug­in­Hy­brid ist be­reits in Pla­nung.

Ech­ter Of­f­roa­der: Mer­ce­des-Benz ga­ran­tiert für den neu­en GLE ei­ne deut­lich bes­se­re Of­f­road-Per­for­mance.

Neue Welt: Das ed­le Cock­pit des GLE mit Wi­de­screen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.