Das sa­gen die Le­ser

«Ich wer­de mich so lan­ge wie mög­lich be­die­nen las­sen»

20 Minuten - Luzern - - Wirtschaft -

Alee­si: Ich wei­che auf Tan­te Em­mas Lä­den aus, wo ich freund­lich und zu­vor­kom­mend be­dient wer­de. Oder ge­he zum Markt oder Bau­ern. Ich wer­de mich so lan­ge wie mög­lich von Men­schen be­die­nen las­sen.

Fritz Hörn­li: «Ich mag die Sel­fCheck­out-Kas­sen. Sie er­spa­ren mir das War­ten und das Wim­mern der Leu­te, die auf­grund we­ni­ger Ar­ti­kel vor­ge­las­sen wer­den möch­ten.»

La­li­la­lu: «Es spielt kei­ne Rol­le, an wel­cher Kas­se man be­zahlt, so­wohl die Kun­den als auch das Per­so­nal sind schnell ge­nervt, un­höf­lich und re­spekt­los. So ist die heu­ti­ge Ge­sell­schaft.»

Da­ni: «Es gä­be da noch das Sys­tem Al­di und Lidl. Nur be­dien­te Kas­sen, mög­lichst we­ni­ge Kas­sen of­fen hal­ten, um lan­ge Tat­zel­wurm-Ko­lon­nen zu ge­ne­rie­ren.»

Bart­li: «Letzt­hin klöp­fel­te ei­ne Kas­sie­re­rin mit ih­ren Fin­gern, wäh­rend ich Münz such­te. Un­glaub­lich, ein sol­ches Ver­hal­ten.»

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.