Die­se Händ­ler sind die gröss­ten Plas­tik-sün­der

20 Minuten - St. Gallen - - SCHWEIZ -

ZÜRICH. Je­des Jahr lan­den 600 000 Ton­nen Ver­pa­ckungs­ma­te­ri­al im Ab­fall. Vie­len sind die über­flüs­si­gen Plas­tik­ver­pa­ckun­gen dar­um ein Gräu­el. Nun hat Gre­en­peace Schweiz den so­ge­nann­ten To­ma­ten-in­dex er­ho­ben, der zeigt, wie viel Plas­tik die Gross­ver­tei­ler ver­wen­den, um ein Ki­lo To­ma­ten zu ver­pa­cken.

Laut der Er­he­bung brau­chen die De­tail­händ­ler al­lein für die Verpackung der

50000 Ton­nen To­ma­ten, die jähr­lich in der Schweiz kon­su­miert wer­den, rund 1000 Ton­nen Plas­tik. Mar­co Pfis­ter von Gre­en­peace zeigt sich über­rascht und sieht Nach­hol­be­darf, vor al­lem bei der Mi­gros: «Wer von sich be­haup­tet, Ver­pa­ckun­gen öko­lo­gisch zu op­ti­mie­ren, soll­te nicht so schlecht ab­schnei­den.» Die Mi­gros weist die Kri­tik zu­rück: Be­reits heu­te wür­den vie­le Bio-pro­duk­te un­ver­packt ver­kauft und re­cy­cel­tes Plas­tik ein­ge­setzt. Das Ge­wicht sei da­her in Be­zug auf die Um­welt­bi­lanz nicht das ein­zi­ge Kri­te­ri­um.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.