Mi­chel­le Hun­zi­ker über #Metoo

20 Minuten - St. Gallen - - PEOPLE -

ZÜRICH. In ih­rer kürz­lich auf Deutsch er­schie­ne­nen Au­to­bio­gra­fie «Ein schein­bar per­fek­tes Le­ben» schreibt Mi­chel­le Hun­zi­ker (41) über ih­re per­sön­li­chen Er­fah­run­gen mit se­xu­el­ler Be­läs­ti­gung. Mit dem «Ta­ges-an­zei­ger» spricht sie über ih­ren Exa­gen­ten: «Ir­gend­wann sag­te er, wenn ich ins Fern­se­hen wol­le, müs­se ich Mut be­wei­sen und mit ihm ins Bett ge­hen.» Sie sei in der La­ge ge­we­sen, Nein zu sa­gen. Die Bot­schaft die­ser Mög­lich­keit kom­me Hun­zi­ker in der #Metoo-de­bat­te zu kurz. «Man­che die­ser Frau­en ver­ste­he ich nicht. Nicht al­le sind im­mer nur Op­fer.»

ANH EPA

Mi­chel­le Hun­zi­ker.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.