Ost­schwei­zer dre­hen blu­ti­gen Zom­bie­film

HE­RI­SAU. Für die Ost­schwei­zer Hei­ko Muuss und Phil­ipp Eugs­ter geht ein Traum in Er­fül­lung: Sie ha­ben den ers­ten Schwei­zer Zom­bie­film «Nutshot» ab­ge­dreht.

20 Minuten - St. Gallen - - VORDERSEITE -

«Wich­tig war uns vor al­lem, dass die Sa­che Spass macht», so Hei­ko Muuss, Pro­du­zent und Kopf des Pro­jekts. Um sich von der Mas­se der Zom­bie­fil­me ab­zu­he­ben, liess sich das Team ei­ni­ges ein­fal­len: «So gibt es bei uns auch Zom­bies, die im Roll­stuhl sit­zen oder kok­sen», er­zählt Phil­ipp Eugs­ter, Schau­spie­ler und Freund des Re­gis­seurs. Die Re­de ist von «Nutshot», ei­nem Hor­rors­plat­ter mit reich­lich Kunst­blut und Ge­bal­ler. Es geht um zwei Kol­le­gen, die just wäh­rend ei­nes Waf­fen­de­als von der Zom­bie­apo­ka­lyp­se über­rascht wer­den und um ihr Über­le­ben kämp­fen.

Trotz des klei­nen Bud­gets – Muuss spricht von rund 30 000 Fr., die er weit­ge­hend selbst auf­ge­bracht hat – wa­ren über 100 Sta­tis­ten, Mas­ken­bild­ner und Spe­cial­ef­fect-künst­ler an dem Pro­jekt be­tei­ligt: «Nebst Lai­en und Hob­by-schau­spie­lern ge­sell­ten sich auch ei­ni­ge be­reits be­kann­te Ge­sich­ter da­zu.» Und an­se­hen soll man das klei­ne Bud­get dem Film nicht: «Wir konn­ten die Aus­ga­ben tief hal­ten und den­noch mit Top-leu­ten zu­sam­men­ar­bei­ten.»

Pre­mie­re von «Nutshot» soll im kom­men­den Früh­jahr sein. Wo genau, steht laut Muuss noch nicht fest. «Ki­nos in Zü­rich, Bern und Ba­sel ha­ben ihr In­ter­es­se be­kun­det», so Muuss. Der Fa­vo­rit des Teams wä­re aber al­ler­dings das Cineplexx in He­ri­sau: «Wir hof­fen der Hei­mat und der Freun­de we­gen, dass es klappt.»

NUTSHOT

Ac­tion, Blut und Zom­bies: «Nutshot» soll im Früh­jahr 2019 in die Ki­nos kom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.