Be­ne­dikt Würth (CVP) in Pole­po­si­tion für Stän­de­rats­sitz

ST. GAL­LEN. Nach der Wahl von Ka­rin Kel­lersut­ter in den Bun­des­rat braucht St. Gal­len ei­nen neu­en Stän­de­rat. Die CVP hat da­bei die Na­se vorn.

20 Minuten - St. Gallen - - ST. GALLEN/REGION -

Als Kron­fa­vo­rit für die Nach­fol­ge von Kel­ler-sut­ter (FDP) gilt Re­gie­rungs­rat Be­ne­dikt Würth (CVP). «Wenn Würth möch­te, ge­he ich da­von aus, dass er auf­ge­stellt und da­nach auch ge­wählt wird», sagt der St. Gal­ler Po­lit­be­ob­ach­ter Re­to An­te­nen. Würth ge­nies­se als Re­gie­rungs­rat brei­te Be­kannt­heit und dür­fe ver­mut­lich auf die Un­ter­stüt­zung der SP und der Grü­nen zäh­len. «Soll­te Würth wi­der Er­war­ten nicht an­tre­ten, wä­ren die Na­tio­nal­rä­te Mar­kus Rit­ter und Ni­co­lo Pa­ga­ni­ni ei­ne Op­ti­on», sagt An­te­nen.

«Die FDP wird ih­re No­mi­na­ti­ons­ver­samm­lung erst im Ja­nu­ar ab­hal­ten», sagt Par­tei­prä­si­dent Ra­pha­el Frei. Be­züg­lich mög­li­cher Kan­di­da­ten hält er sich be­deckt. Be­reits In­ter­es­se an­ge­mel­det hat Na- tio­nal­rat Mar­cel Do­bler.

Auch die SVP wird erst im Ja­nu­ar be­stim­men, wer kan­di­die­ren wird. «Die No­mi­na­ti­on ma­chen wir an der De­le­gier­ten­ver­samm­lung am 9. Ja­nu­ar», sagt Par­tei­se­kre­tä­rin Es­t­her Fried­li. Mög­li­che Kan­di­da­ten sieht sie vor al­lem un­ter den bis­he­ri­gen Na­tio­nal­rä­ten Ro­land Ri­no Bü­chel, Lu­kas Rei­mann oder Bar­ba­ra Kel­lerin­hel­der. «Auch Re­gie­rungs­rat Stefan Köl­li­ker wä­re ei­ne star­ke Kan­di­da­tur», sagt sie.

Ent­schei­den müs­sen sich die Par­tei­en rasch: Wahl­vor­schlä­ge kön­nen bis Frei­tag, 11. Ja­nu­ar, ein­ge­ge­ben wer­den. Der ers­te Wahl­gang fin­det am 10. März statt, ei­ne all­fäl­li­ge zwei­te Run­de am 19. Mai.

KEYSTO­NE

Be­ne­dikt Würth wer­den gu­te Wahl­chan­cen vor­aus­ge­sagt.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.