Die­ses Zürcher Bänk­li sorgt bei ei­ner Hoch­zeit für Sprach­lo­sig­keit

ZÜ­RICH. Den­nis Weiss und sei­ne St­ef­fi ga­ben sich am Sams­tag das Ja­wort in der Kir­che. Mit­ten­drin: ei­ne Zürcher Sitz­bank.

20 Minuten - Zurich - - Zürich/region - WED

An der Zürcher Bahn­hof­stras­se be­gann 2010 ei­ne ro­man­ti­sche Ge­schich­te: «Ich war auf dem Weg zum HB, als ich ei­ne Kol­le­gin auf ei­nem Bänk­li an­traf», sagt Den­nis Weiss. Ne­ben der Kol­le­gin sei ei­ne Be­kann­te von ihr ge­ses­sen: St­ef­fi. «Sie hat mir gleich sehr gut ge­fal­len.» Er be­kam ih­re Num­mer, es folg­ten die ers­ten Da­tes, und we­nig spä­ter wur­den sie ein Paar. «Wir ha­ben das Bänk­li im­mer wie­der be­sucht, wenn wir in Zü­rich wa­ren», sagt der 25-Jäh­ri­ge aus Obe­rengs­trin­gen. Im März 2016 kam es dann zu ei­nem spe­zi­el­len Be­such. «Ich ha­be St­ef­fi auf die­sem Bänk­li ei­nen Hei­rats­an­trag ge­macht – zum Glück hat sie Ja ge­sagt.» Da­mit aber nicht ge­nug – nach lan­gem Über­le­gen woll­te der 25-Jäh­ri­ge das Bänk­li, das al­le wich­ti­gen Mo­men­te der Be­zie­hung mit­er­lebt hat, sei­ner gleich­alt­ri­gen St­ef­fi zur Hoch­zeit schen­ken. Als Bur­ri Pu­b­lic Ele­ments, die für die Sitz­bän­ke ver­ant­wort­lich sind, von der Ge­schich­te hör­ten, wa­ren sie so­fort da­bei. Und so stand die­ses Bänk­li am letz­ten Sams­tag in der Zürcher Kir­che St. The­re­sia. «Ich konn­te es nicht fas­sen. Als ich rea­li­sier­te, dass es das Bänk­li von der Bahn­hof­stras­se ist, ver­schlug es mir die Spra­che», sagt die frisch­ge­ba­cke­ne Ehe­frau St­ef­fi Weiss.

Was das Bänk­li ge­kos­tet hat, wol­len bei­de Par­tei­en nicht ver­ra­ten: «Wir ha­ben das von Her­zen gern ge­tan. Wenn un­ser Pro­dukt für die bei­den so wich­tig ist, freut uns das dop­pelt», sagt Mar­tin Bur­ri von Bur­ri Pu­b­lic Ele­ments. Jetzt soll das Bänk­li auf den Bal­kon des Ehe­paars: «Ich hof­fe, der Grill hat dann auch noch Platz», so Den­nis Weiss.

TA­NIA ROTONDARO

Den­nis und St­ef­fi Weiss ha­ben sich auf die­sem Bänk­li ken­nen ge­lernt.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.