«Das Fuss­bal­ler­herz lei­det» – YB und FCB hof­fen auf ein Ja

ZÜ­RICH. Trotz al­ler Ri­va­li­tät: Die Chefs von YB und des FC Ba­sel wün­schen sich ei­nen Fuss­ball­tem­pel für Zü­rich.

20 Minuten - Zurich - - Zürich/region - WED

Der Ab­stim­mungs­kampf um das neue Sta­di­on schlägt in der gan­zen Fuss­ball­schweiz ho­he Wel­len – auch bei den TopClubs der Su­per Le­ague. So hofft man beim am­tie­ren­den Meis­ter aus Bern, dass die Stadt­zür­cher am 25. No­vem­ber Ja sa­gen zum Sta­di­on: «Es ist nicht nur für die bei­den Ver­ei­ne sehr wich­tig, auch für den Schwei­zer Fuss­ball wä­re ein rich­ti­ges Fuss­ball­sta­di­on viel Wert», sagt Young-Boys-CEO Wan­ja Greu­el.

Die Zu­stän­de im Let­zi­grund sei­en zur­zeit un­halt­bar. «Die Stim­mung ist schlecht, es hat we­nig Zu­schau­er – für Fuss- ball­fans, zu de­nen wir uns auch zäh­len, macht es so kei­nen Spass.» Glei­cher Mei­nung ist man beim FC Ba­sel, dem Erz­feind der Zürcher Clubs: «Ne­ben der Ri­va­li­tät auf dem Platz sind wir na­tür­lich mit un­se­ren Kol­le­gen in Zü­rich ver­bun­den und da­mit für ein Fuss­ball­sta­di­on», sagt FCBCOO und Vor­stands­mit­glied Ro­land He­ri. Als gröss­te und wohl be­kann­tes­te Stadt der Schweiz sei es ein schlech­tes Zei­chen für den na­tio­na­len und eu­ro­päi­schen Fuss­ball, wenn Zü­rich kei­nen Fuss­ball­tem­pel ha­be: «Das Fuss­bal­ler- herz lei­det, wenn man den Spie­len in ei­nem Leicht­ath­le­tik­sta­di­on zu­schaut.»

Bei bei­den Top-Clubs ist man sich ei­nig: Das neue Sta­di­on wür­de FCZ und GC at­trak­ti­ver für wirt­schaft­li­che Part­ner ma­chen und bei Fans viel be­wir­ken. «Es er­füllt ei­nen mit Stolz, wenn man sein Team in ei­nem neu­en Sta­di­on er­lebt – ich kann mir vor­stel­len, dass das in Zü­rich ei­ne gros­se Eu­pho­rie aus­lö­sen kann», so He­ri vom FCB.

Beim FCB kann man sich vor­stel­len, dass das neue Sta­di­on ei­ne gros­se Eu­pho­rie in Zü­rich aus­lö­sen kann.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.