Sky­di­ving: Wind bläst ei­nem mit 180 km/h ins Ge­sicht

WIN­TER­THUR. Erst­mals ist es in der Deutsch­schweiz mög­lich, in ei­nem Wind­ka­nal zu flie­gen. 20 Mi­nu­ten hat die An­la­ge ge­tes­tet. Fa­zit: Es ist gar nicht so ein­fach.

20 Minuten - Zurich - - Zürich/Region - MONIRA DJURDJEVIC

Im Wind­ka­nal der In­door-Sky­di­ving-An­la­ge in Win­ter­thur ist es laut. Der Wind bläst ei­nem mit et­wa 180 Ki­lo­me­tern pro St­un­de um die Oh­ren. Am Ein­gang zur Flug­kam­mer steht Test­per­son Fa­bi­an be­reit – aus­ge­rüs­tet mit Helm, Ohr­schutz und An­zug. Gleich wird er im 17 Me­ter ho­hen und 4 Me­ter brei­ten Luft­ka­nal schwe­ben. «Ich bin schon ein we­nig ner­vös», so der Stu­dent. Mit ei­nem mul­mi­gen Ge­fühl steigt Fa­bi­an mit dem In­struk­tor in die Kam­mer. We­gen des oh­ren­be­täu­ben­den Lärms kom­mu­ni­zie­ren die bei­den per Hand­zei­chen. Ge­naue An­wei­sun­gen hat­te der Stu­dent vor­her er­hal­ten.

Nach 60 Se­kun­den ist das Ex­pe­ri­ment schon wie­der vor­bei. «Mei­ne Angst war un­be­grün­det. Das Ge­fühl des Schwe­bens hat mir ge­fal­len», sagt Fa­bi­an, als er wie­der si­che­ren Bo­den un­ter den Füs­sen hat. Die Kon­trol­le zu be­hal­ten, sei aber nicht ein­fach ge­we­sen: «Das Spiel zwi­schen Kör­per und Luft be­nö­tigt Übung und Kraft.» Kleins­te Be­we­gun­gen wür­den ei­ne Ve­rän­de­rung der Flug­rich­tung be­wir­ken.

Dass es Übung braucht, be­stä­tigt Ge­schäfts­füh­rer Tobias Oert­le, der die An­la­ge Wind­werk ges­tern den Me­di­en vor­stell­te. Die neue An­la­ge ist ab Sonn­tag ge­öff­net. Zwei Flü­ge von je 60 Se­kun­den kos­ten 89 Fran­ken – bis zum 16. De­zem­ber sind es 69 Fran­ken.

KEYSTO­NE

Die Sky­di­ving-An­la­ge öff­net am Sonn­tag ih­re To­re. Se­hen Sie auf 20min.ch, wie Test­per­son Fa­bi­an ab­hebt.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.