Ra­mon Zen­häu­sern ge­winnt in Stock­holm

STOCK­HOLM. Ra­mon Zen­häu­sern ist und bleibt Mis­ter Ci­ty-Event. Er siegt in Schwe­dens Haupt­stadt wie 2018.

20 Minuten - Zurich - - Auftakt - SDA

Der 26-jäh­ri­ge Wal­li­ser stand zum drit­ten Mal in Fol­ge in ei­nem Stadt­ren­nen auf dem Po­dest. Un­ter­wegs zu sei­nem zwei­ten Welt­cup­sieg blieb Zen­häu­sern in al­len Läu­fen un­an­ge­tas­tet, dar­un­ter in der Neu­auf­la­ge des letzt­jäh­ri­gen Fi­nals ge­gen An­dré Myh­rer, im Halb­fi­nal ge­gen Da­ni­el Yu­le und im Vier­tel­fi­nal ge­gen Mar­cel Hir­scher. Zen­häu­serns Lands­mann Yu­le ver­lor das Du­ell um Platz 3 ge­gen Mar­co Schwarz, rück­te im Sla­lomWelt­cup aber den­noch auf den 2. Rang vor. Den 1. Platz in der Dis­zi­pli­nen­wer­tung hat Mar­cel Hir­scher zwei Ren­nen vor Schluss auf si­cher. Der Vier­tel­fi­nal­ein­zug ge­nüg­te dem Welt­cup-Do­mi­na­tor aus Salz­burg zum vor­zei­ti­gen Ge­winn der 18. Kris­tall­ku­gel.

Bei den Frau­en setz­te Mi­kae­la Shif­frin ih­ren Sie­ges­zug fort. Die erst 23-jäh­ri­ge Ame­ri­ka­ne­rin setz­te sich vor der über­ra­schen­den Deut­schen Chris­ti­na Gei­ger und der Schwe­din An­na Swenn Lars­son durch. Es war be­reits Shiff- rins 14. Sieg in die­sem Win­ter, wo­mit die Aus­nah­me­kön­ne­rin aus Co­lo­ra­do den Re­kord von Vre­ni Schnei­der aus der Sai­son 1988/89 ega­li­sier­te. Weil Pe­tra Vl­ho­va nicht über den 8. Platz hin­aus­kam, ist auch Shif­frin die klei­ne Kris­tall­ku­gel nicht mehr zu neh­men.

Wen­dy Hol­de­ner ver­pass­te das Po­dest. Nach über­zeu­gen­dem Auf­takt ge­gen Ire­ne Cur­to­ni lag die Schwy­ze­rin ge­gen Fri­da Hans­dot­ter auf Halb­fi­nal­kurs, ehe sie im zwei­ten Lauf beim Zwi­schen­sprung strau­chel­te und aus­fiel. «Zu viel ris­kiert und zu we­nig mit Köpf­chen ge­fah­ren», kom­men­tier­te die Kom­bi­na­ti­ons- und Te­am­Welt­meis­te­rin von Are.

EPA

Ra­mon Zen­häu­sern räumt beim Ci­ty-Event in Stock­holm al­le To­re und Geg­ner aus dem Weg.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.