Impf­geg­ner – ei­ne Ge­fahr für an­de­re?

BIEL. Un­ge­impf­te Kin­der le­gen ei­ne St­ei­ner-Schu­le in Biel lahm. Ein Po­li­ti­ker for­dert des­halb ein Ma­sern-Imp­fob­li­ga­to­ri­um.

20 Minuten - Zurich - - Auftakt - BET­TI­NA ZANNI

BIEL. Der Streit zwi­schen Impf­geg­nern und -be­für­wor­tern hat neu­en Zünd­stoff be­kom­men: Weil dreis­sig Pro­zent der Schü­ler der Bie­ler St­ei­ner-Schu­le nicht ge­impft sind, toben dort zur­zeit die Ma­sern. 12 Kin­der ha­ben sich an­ge­steckt, al­le nicht ge­impf­ten Kin­der müs­sen ab so­fort zu Hau­se blei­ben. Da bei je­dem zehn­ten Ma­sern­fall Kom­pli­ka­tio­nen auf­tre­ten und et­wa je­der 3000. zum Tod führt, for­dern Po­li­ti­ker nun ei­nen Impf­zwang – zum Schutz von Im­mun­schwa­chen.

Rund zwölf Kin­der der Bie­ler Ru­dolf-St­ei­ner-Schu­le ha­ben Ma­sern. Um ei­ne Epi­de­mie zu ver­hin­dern, ver­ord­ne­te die kan­to­na­le Ge­sund­heits­be­hör­de laut «CH Me­dia» al­len un­ge­impf­ten Schü­lern ei­nen drei­wö­chi­gen Haus­ar­rest.

Laut Ve­ro­ni­ka Raue, Ge­schäfts­füh­re­rin der Ru­dol­fSt­ei­ner-Schu­le, schlepp­te ei­ne Schü­le­rin (9) aus dem Kan­ton Neu­en­burg das Vi­rus in die Schu­le. Rund 30 Pro­zent der 190 Schü­ler sei­en nicht ge­impft, so Raue. «Vie­le El­tern an un­se­rer Schu­le set­zen sich mit dem The­ma Imp­fen sehr be­wusst aus­ein­an­der.» Ma­sern sind hoch­an­ste­ckend. Bei je­dem zehn­ten Pa­ti­en­ten tre­ten Kom­pli­ka­tio­nen auf. Seit 1997 führ­te die Krank­heit in der Schweiz in sie­ben Fäl­len zum Tod. 89 Pro­zent der zwei­jäh­ri­gen Kin­der sind ge­gen Ma­sern ge­impft (sie­he Box). Trotz ei­ner Zu­nah­me ist der Wert laut dem Bun­des­amt für Ge­sund­heit im­mer noch zu tief.

BDP-Na­tio­nal­rat und Ge­sund­heits­po­li­ti­ker Lo­renz Hess hält den Ver­zicht auf die Imp­fung für ver­ant­wor­tungs­los. «Ich wür­de die Ein­füh­rung ei­nes Imp­fob­li­ga­to­ri­ums be­für­wor­ten.» Ve­re­na Her­zog (SVP) for­dert: «Wenn El­tern ih­re Kin­der schon nicht imp­fen wol­len, er­war­te ich, dass sie sie bei den kleins­ten Ma­sern­sym­pto­men zu Hau­se las­sen.» Bea Heim (SP) schlägt vor, El­tern mit kan­to­na­len In­fo­blät­tern über die Ri­si­ken zu in­for­mie­ren und Impf­an­läs­se an Schu­len an­zu­bie­ten. Die Po­li­ti­ker, die sich ge­gen ein Ob­li­ga­to­ri­um stel­len, wol­len da­mit ei­nen Ein­griff in die Ent­schei­dungs­frei­heit ver­hin­dern.

Bei je­dem zehn­ten Ma­sern­pa­ti­en­ten tre­ten Kom­pli­ka­tio­nen auf.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.