«Bim­bo für al­le»: Jun­ge kla­gen über ih­re Leh­re

ZÜ­RICH. Ei­ni­ge Ju­gend­li­che be­kom­men beim Schnup­per­tag ein un­rea­lis­ti­sches Be­rufs­bild ge­bo­ten. Le­ser er­zäh­len von ih­ren Er­fah­run­gen.

20 Minuten - Zurich - - Vorderseit­e - JU­LIA ULL­RICH/PAS­CAL MI­CHEL

Je­der fünf­te Ler­nen­de löst sei­nen Lehr­ver­trag früh­zei­tig auf. Vie­le be­kla­gen sich, am Schnup­per­tag ein un­rea­lis­ti­sches Be­rufs­bild ver­mit­telt be­kom­men zu ha­ben. Ra­pha­el (22) sagt, er ha­be sich in der Leh­re als Bim­bo für al­le ge­fühlt. «Wenn Un­ter­neh­men Mü­he ha­ben, Be­wer­ber zu fin­den, spie­len sie oft nicht mit of­fe­nen Kar­ten», be­stä­tigt die Ge­werk­schaft Unia.

Ob­wohl am Schnup­per­tag noch al­les cool und span­nend er­schien, sind ei­ni­ge Ju­gend­li­che nach we­ni­gen Mo­na­ten in der Leh­re er­nüch­tert. Den Job hat­ten sie sich nach dem Rein­schnup­pern ganz an­ders vor­ge­stellt. So be­rich­ten Le­ser, sie hät­ten ein voll­kom­men un­rea­lis­ti­sches Be­rufs­bild ver­mit­telt be­kom­men. No­ri­na (16) zählt zu den rund 21 Pro­zent, die vor­zei­tig aus ih­rem Ver­trag aus­ge­stie­gen sind. Die Schnup­per­zeit sei um ei­ni­ges bes­ser ge­we­sen als die ei­gent­li­che Elek­tro­ni­ker­Leh­re. «Sie ha­ben mir nur die ein­fachs­te Auf­ga­be ge­zeigt: das Lö­ten. Doch das kommt im Be­ruf kaum vor.» Ge­fragt sei­en vor al­lem Pro­gram­mie­ren und Kon­stru­ie­ren. Nun hat sie die Leh­re ge­schmis­sen und macht das KV. Ähn­lich er­ging es auch Ra­pha­el: «Ich ha­be mei­ne Leh­re als Fach­mann Ge­sund­heit im ers­ten Lehr­jahr ab­ge­bro­chen. Wenn man merkt, dass es nur noch ums Füd­li­put­zen geht, dann macht der Job ein­fach kei­nen Spass mehr.» Er ha­be je­den Mor­gen je fünf bis sie­ben Men­schen wa­schen, du­schen und pfle­gen müs­sen, so der 22­Jäh­ri­ge. Der Stress und der Druck sei­en enorm ge­we­sen. «Ich war der Bim­bo für al­le.»

An­de­re blei­ben in der Leh­re und lei­den. Han­nah (17) ist so je­mand: «Beim Schnup­pern muss­te ich krea­ti­ve Auf­ga­ben er­le­di­gen, et­wa Fly­er oder Vi­si­ten­kar­ten er­stel­len. Jetzt ma­che ich die Leh­re als Po­ly­gra­fin und muss haupt­säch­lich nur mit Da­ten han­tie­ren.» Sie ha­be so­gar drei­mal in ih­rem ver­meint­li­chen Traum­be­ruf als Po­ly­gra­fin ge­schnup­pert. Dass die Leh­re an sich nicht krea­tiv sei, ha­be man ihr bei al­len Schnup­per­ter­mi­nen ver­schwie­gen.

INS­TA

Die­ses Me­me bringts für man­chen Lehr­ling auf den Punkt.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.