Fresch­ta star­tet dank Cas­ting­show durch

ZÜ­RICH. Fresch­ta Ak­bar­za­da (23) wur­de bei «The Voice of Ger­ma­ny» Fünf­te. Hier er­zählt sie, wie es nach dem Fi­na­le wei­ter­ging und war­um sie Grund zum Fei­ern hat.

20 Minuten - Zurich - - Auftakt - STE­PHA­NIE VINZENS

Die Af­ter­par­ty: «Ich ha­be nur drei St­un­den ge­schla­fen – füh­le mich aber su­per, to­tal hap­py. Wir ha­ben mit al­len Ta­len­ten der Staf­fel und un­se­ren

Freun­den ge­fei­ert. Es war toll!»

Die Be­stä­ti­gung: «Ich bin gar nicht ent­täuscht. Ich fand es gross­ar­tig, noch­mals auf der Büh­ne zu ste­hen. Si­do hat mir zu­dem die Nach­richt über­bracht, dass wir mit un­se­rer Sing­le ‹Mei­ne 3 Mi­nu­ten› am Mon­tag auf Platz eins der deut­schen iTu­nes-Charts ste­hen. Es ist, als hät­ten wir ge­won­nen.»

Der Song: «Ich glau­be, die Bot­schaft des Lieds ist der Grund für un­se­ren Er­folg – auch dass ich selbst mit­schrei­ben konn­te und die Mes­sa­ge uns bei­den sehr wich­tig ist. Mei­ne Sing­le ist ein State­ment – dass man der Ge­sell­schaft et­was ge­ben soll, und dann kommt auch et­was zu­rück.» Kan­di­da­ten­schreck Si­do: «Streng war er viel­leicht zu an­de­ren, zu mir nicht wirk­lich. Ich war schon im­mer ein Fan.

Mit ihm zu ar­bei­ten, war mein High­light. Er ist ein su­per Typ, den ich sehr ins Herz ge­schlos­sen ha­be.» Die Tipps von Dua Li­pa: «Dua hat mir bei­ge­bracht, dass es das Wich­tigs­te ist, auf der Büh­ne ein­fach Spass zu ha­ben. Mit ihr auf­zu­tre­ten, war gran­di­os! Ich durf­te mit ihr tan­zen und sin­gen – das ha­be ich ge­nos­sen.»

So gehts wei­ter: «Ich freue mich me­ga auf die ‹The Voice›-Tour im De­zem­ber. Wie es da­nach wei­ter­geht, se­hen wir noch. Die nächs­ten zwei Wo­chen ist mei­ne Fa­mi­lie mei­ne Prio­ri­tät.»

SAT1/AND­RE KO­WAL­SKI

Ihr Song «Mei­ne 3 Mi­nu­ten» ist be­reits ein Hit: Fresch­ta Ak­bar­za­da.

INS­TA

Fresch­ta mit Dua Li­pa auf der «The Voice»-Büh­ne.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.