Mi­gros lan­ciert Zmit­ta­gAu­to­mat fürs Bü­ro

ZÜ­RICH. Un­ter der Mar­ke Sn­äx lan­ciert die Mi­gros ei­nen Zmit­tag-Au­to­ma­ten für Bü­ros. Be­zahlt wird mit ei­ner App.

20 Minuten - Zurich - - Vorderseit­e - BSC

Der Kühl­schrank er­in­nert an ei­nen Selec­ta-Au­to­ma­ten: Doch statt Süs­sig­kei­ten und Kon­do­me la­gern in die­sem Sa­la­te, Sup­pen und Wraps. Un­ter der Mar­ke Sn­äx lan­ciert die Mi­gros ei­nen Zmit­tag-Kühl­schrank für Bü­ros. Fir­men kön­nen den Kühl­schrank bei der Mi­gros-Toch­ter­fir­ma Sn­äx be­stel­len, wie die «NZZ am Sonn­tag» schreibt. Die Mit­ar­bei­ter von Sn­äx sor­gen dann da­für, dass re­gel­mäs­sig fri­sche Le­bens­mit­tel nach­ge­füllt wer­den. An­ge­bo­ten wer­den Ge­rich­te, Snacks und Ge­trän­ke. Die Me­nüs kos­ten zwi­schen 7 und 13 Fran­ken, die Snacks zwi­schen 1 und 5 Fran­ken. Al­le war­men Ge­rich­te müs­sen in der Mi­kro­wel­le er­hitzt wer­den. Um das Es­sen zu be­zah­len, muss die Sn­äx-App ver­wen­det wer­den.

«Ei­ner der Vor­tei­le der App ist, dass mit der Zeit je­de Fir­ma ih­ren in­di­vi­du­el­len Kühl­schrank mit den be­lieb­tes­ten Pro­duk­ten der dort ar­bei­ten­den Leu­te hat», sagt ei­ne Spre­che­rin der Mi­gros zu 20 Mi­nu­ten. So passt sich der In­halt ei­nes Sn­äx-Kühl­schranks an die Prä­fe­ren­zen des je­wei­li­gen Bü­ros an. Un­ter­neh­men zah­len für den Sn­äx-Kühl­schrank ei­nen mo­nat­li­chen Miet­preis. Die­ser rich­te sich nach dem An­ge­bot im Sn­äx-Kas­ten. Der Zmit­tag-Kühl­schrank wur­de in den letz­ten Mo­na­ten in ver­schie­de­nen Fir­men in der Re­gi­on Zü­rich ge­tes­tet. «Da­bei ha­ben wir her­aus­ge­fun­den, wel­che An­ge­bo­te bei den Mit­ar­bei­ten­den an­kom­men. Dar­auf ba­sie­rend, wur­de das Leis­tungs­an­ge­bot von Sn­äx ent­wi­ckelt», so die Spre­che­rin. Es wer­de aber si­cher­ge­stellt, dass für je­den Ge­schmack und Er­näh­rungs­typ ein Ge­richt vor­han­den sei. Ab so­fort wird der Sn­äx-Kühl­schrank in der gan­zen Schweiz ver­trie­ben: Ziel­grup­pe sei­en Fir­men mit 50 bis 1000 Mit­ar­bei­ter. Da­von ge­be es rund 11 000.

MI­GROS

Die Snacks und Me­nüs wer­den per App be­zahlt, die war­men Ge­rich­te müs­sen in der Mi­kro­wel­le er­hitzt wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.