Fe­de­rer fehl­te ein Punkt zu ei­nem gross­ar­ti­gen Jahr

LON­DON. Trotz des Halb­fi­nal-Aus an den ATP Fi­nals zieht Ro­ger Fe­de­rer ei­ne po­si­ti­ve Sai­son­bi­lanz.

20 Minuten - Zurich - - Sport - ADRI­AN RUCH, EN­G­LAND

Das letz­te Tur­nier der Sai­son en­de­te für Ro­ger Fe­de­rer so, wie es das ers­te 2019 ge­tan hat­te: mit ei­ner un­nö­ti­gen Nie­der­la­ge ge­gen den Grie­chen Ste­fa­nos Tsit­si­pas. Am Aus­tra­li­an Open hat­te der Schwei­zer kei­ne sei­ner zwölf Break­chan­cen ver­wer­tet, im Halb­fi­nal der ATP Fi­nals liess er 11 von 12 Mög­lich­kei­ten un­ge­nutzt. Er ver­pass­te es in der O2-Are­na des­halb, die Par­tie ge­gen den 21-Jäh­ri­gen in die ge­wünsch­te Rich­tung zu len­ken. Mit der 3:6,4:6-Nie­der­la­ge war auch die Chan­ce da­hin, ei­ne gu­te Sai­son mit ei­nem be­deu­ten­den Ti­tel zu krö­nen.

Der Ba­sel­bie­ter war da­nach ent­täuscht, hat­te er die zwei Ta­ge zu­vor ge­gen No­vak Djo­ko­vic ge­zeig­te Leis­tung nicht auch nur an­nä­hernd re­pro­du­zie­ren kön­nen. «Es gab ei­ni­ge Pha­sen, in de­nen mein Spiel nicht gut funk­tio­nier­te. Auf die­sem Ni­veau darf dir das nicht pas­sie­ren», gab er zu, blick­te aber den­noch mit Be­frie­di­gung auf die letz­ten elf Mo­na­te zu­rück. Es ha­be vie­le Hö­he­punk­te ge­ge­ben, sag­te er, nann­te zu­erst den 100. Tur­nier­sieg als Pro­fi (in Du­bai), zähl­te dann auch die Ju­bi­lä­ums­tri­um­phe in Hal­le und Ba­sel (je­weils der 10. Ti­tel), den Hop­man-Cup in Perth, den La­ver-Cup in Genf so­wie sei­ne Auf­trit­te in In­dian Wells (Fi­nal) so­wie Mia­mi (Tur­nier­sieg) auf.

Wim­ble­don sei gleich­zei­tig das High­light und die Ent­täu­schung des Jah­res ge­we­sen, er­zähl­te Fe­de­rer. Im Ra­senMek­ka hat­te er Ra­fa­el Na­dal be­zwun­gen und da­nach den epi­schen Fi­nal ge­gen Djo­ko­vic trotz zwei Match­bäl­len noch ver­lo­ren. Hät­te er ei­nen da­von ver­wer­tet, wür­de er nun nicht auf ei­ne gu­te, son­dern auf ei­ne gross­ar­ti­ge Sai­son zu­rück­bli­cken. Doch vi­el­leicht holt Fe­de­rer das Ver­pass­te 2020 nach. Mög­lich ist das für den 38-Jäh­ri­gen al­le­mal.

REU­TERS

Ro­ger Fe­de­rer ge­wann 2019 vier Tur­nie­re, aber kein Ma­jor.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.