Gre­ta-Dop­pel­gän­ge­rin fas­zi­niert das Web

WASHINGTON. Ist Gre­ta Thun­berg ei­ne Zei­t­rei­sen­de? Ein Bild aus dem 19. Jahr­hun­dert lässt das Web rät­seln.

20 Minuten - Zurich - - News - TRX

Das kürz­lich in Ar­chi­ven der Uni­ver­si­ty of Washington auf­ge­tauch­te Foto von Kin­dern, die bei Do­mi­ni­on Creek im Yu­kon Gold schür­fen, ver­blüfft: Dar­auf ist ein Mäd­chen zu se­hen, das den glei­chen Mar­ken­zei­chenZopf und den glei­chen stoi­schen Ge­sichts­aus­druck trägt wie die 16-jäh­ri­ge Kli­maak­ti­vis­tin Gre­ta Thun­berg. His­to­ri­ker da­tie­ren das Bild auf et­wa 1898, die Zeit des gros­sen Klon­di­ke-Gold­rau­sches.

Nach­dem der Ac­count «Cool His­to­ry» das Bild im Web ge­pos­tet hat­te, ging es vi­ral. Un­ter dem Hash­tag #ti­me­tra­vel­ler fin­den sich zahl­rei­che Ein­trä­ge zur an­geb­li­chen Gre­ta: «Mei­ne neue Lieb­lings­Ver­schwö­rungs­theo­rie: Gre­ta ist ei­ne Zei­t­rei­sen­de aus der Zu­kunft, die hier ist, um uns zu ret­ten», so ei­ner. «Un­be­streit­ba­rer Be­weis», schrieb ein an­de­rer. Und ein Scherz­keks pos­te­te: «Kein Wun­der, wirkt sie so reif für ihr Al­ter.»

Auch wenn Thun­berg die Kunst des Zei­t­rei­sens kaum be­herrscht, hat die jun­ge Schwe­din doch ei­ni­ges be­wegt und welt­weit ein Um­den­ken an­ge­regt. Zur­zeit ist Gre­ta auf dem Ka­ta­ma­ran Va­g­abonde auf dem At­lan­tik Rich­tung Eu­ro­pa un­ter­wegs – und hat ih­ren ers­ten Sturm hin­ter sich: «Wir hat­ten et­was rau­es Wet­ter, aber ich bin glück­lich und hab es ge­müt­lich an Bord», twit­ter­te sie An­fang Wo­che.

FOTOS: ERIC A. HEGG/ WIREIMAGE

Ist sie es oder nicht? «Gre­ta» mit an­de­ren Kin­dern bei der Ar­beit bei ei­ner Gold­mi­ne.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.