Web­site bie­tet fal­sche 100er zum Kauf an

ZÜRICH. Kun­den kön­nen auf ei­ner Web­site Falsch­geld kau­fen – auch Fran­ken. Die Be­hör­den war­nen.

20 Minuten - Zurich - - VORDERSEIT­E - DO­MI­NIC BENZ

Ei­gent­lich woll­te Le­ser Ro­li im In­ter­net nach neu­em Spiel­geld für Brett­spie­le su­chen. Doch dann zeig­ten ihm die Goo­gleSuch­re­sul­ta­te ei­ne Web­site für Falsch­geld an. Dort gibt es ne­ben Eu­ro-Blü­ten auch fal­sche 100erNöt­li der letz­ten Schwei­zer Bank­no­ten­se­rie zu kau­fen. «Es hat mich sehr ge­wun­dert, dass ei­ne sol­che Sei­te im In­ter­net ein­fach so zu­gäng­lich ist», so der Le­ser. In der Re­gel wer­de Falsch­geld im Dar­knet an­ge­bo­ten. «Doch das ist ein nor­ma­ler Web­shop. Es gibt so­gar Men­gen­ra­batt.»

Die Be­trei­ber ver­spre­chen, dass die Fäl­schun­gen «wirk­lich sehr per­fekt» sind (sie­he Box). Das Bun­des­amt für Po­li­zei (Fed­pol) warnt vor dem Kauf von Blü­ten. «So­wohl das An­ge­bot als auch der Kauf von Falsch­geld ist il­le­gal und da­her straf­bar», sagt Spre­cher Flo­ri­an Näf zu 20 Mi­nu­ten. Die Men­ge an Falsch­geld spie­le da­bei kei­ne Rol­le. Hin­wei­se zu sol­chen Web­sites ge­he man grund­sätz­lich nach. Dann wer­de ab­ge­klärt, in wel­chem Land die Domain re­gis­triert sei, und die zu­stän­di­gen Be­hör­den wer­den in­for­miert. «Als Schwei­zer Be­hör­de kön­nen wir nur Do­mains mit .ch sper­ren», so Näf.

Das fal­sche Schwei­zer 100erNöt­li kos­tet auf der Web­site 25 Eu­ro. Be­stellt wer­den müs­sen min­des­tens drei. Da­nach gibt es Ra­batt: Bei sechs Stück kos­tet das Nöt­li noch 23.13 Eu­ro. Be­stellt wer­den kön­nen zu­dem al­le Eu­ro­no­ten. Die ge­wünsch­te Be­stell­men­ge legt man ein­fach in den Wa­ren­korb.

Die Schwei­ze­ri­sche Na­tio­nal­bank (SNB) als Her­aus­ge­be­rin der hie­si­gen Geld­no­ten teilt auf An­fra­ge mit, dass man sich zur Qua­li­tät der Fäl­schung auf­grund der Ab­bil­dun­gen nicht äus­sern kön­ne. Wer hin­ter der auf Deutsch be­trie­be­nen Web­site steckt, ist nicht be­kannt. Laut An­ga­ben wer­den die Blü­ten aus Deutsch­land und der Schweiz ver­sen­det.

SCREEN­SHOT

Ei­ne 100er-No­te für 25 Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.