Ha­cker spricht ins Kin­der­zim­mer

MEM­PHIS. Ein Mäd­chen (8) hör­te beim Spie­len im Kin­der­zim­mer plötz­lich ei­ne frem­de Stim­me. Die­se kam aus der Ka­me­ra.

20 Minuten - Zurich - - Ausland - DOZ

Ash­ley Le­may aus Mem­phis im USBun­des­staat Ten­nes­see woll­te ein Au­ge auf ih­re Töch­ter ha­ben, wäh­rend sie in der Nacht als Kran­ken­pfle­ge­rin ar­bei­te­te. Da­her in­stal­lier­te sie im Zim­mer der Mäd­chen Ka­me­ras des Her­stel­lers Ring. So konn­te sie se­hen, was die Kin­der trie­ben, und über ein Mi­kro­fon und Laut­spre­cher in der Ka­me­ra so­gar mit ih­nen spre­chen.

Doch nur vier Ta­ge nach der In­stal­la­ti­on der Ka­me­ras hör­te die acht­jäh­ri­ge Toch­ter plötz­lich selt­sa­me Ge­räu­sche im Zim­mer. «Erst dach­te ich, mei­ne Schwes­ter hö­re laut Mu­sik, denn es klang wie ein be­kann­tes Lied. Es war aber nie­mand im Zim­mer», er­zählt sie. Als sie ih­rer Mut­ter vom Vor­komm­nis er­zähl­te, schau­te sich die­se so­fort die Vi­deo­auf­nah­men vom be­trof­fe­nen Tag an. «Ich fiel aus al­len Wol­ken», so die Frau. Auf den Auf­nah­men war zu hö­ren, wie ei­ne mys­te­riö­se Stim­me aus dem Laut­spre­cher der Ka­me­ra sprach. Sie lock­te das Mäd­chen mit Mu­sik und ver­such­te, sein Ver­trau­en zu ge­win­nen, in­dem sie sag­te: «Ich bin dein bes­ter Freund. Ich bin der San­ta Claus!» Dann be­trat der Va­ter den Raum und es wur­de so­fort wie­der still.

«Ich weiss nicht, was die Ha­cker al­les ge­se­hen ha­ben. Sie hät­ten den Mäd­chen beim Schla­fen und beim Um­zie­hen zu­se­hen kön­nen», so Le­may. Sie ha­be die Ka­me­ras so­fort wie­der ent­fernt und wol­le sie nun in den La­den zu­rück­brin­gen.

«Ich bin dein bes­ter Freund»: Über die­se Ka­me­ra sprach der Ha­cker das Mäd­chen an.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.