Pa­kis­tans Ex-Prä­si­dent (76) zum To­de ver­ur­teilt

20 Minuten - Zurich - - AUSLAND - SDA

Der frü­he­re pa­kis­ta­ni­sche Staats­chef Per­vez Mus­har­raf ist we­gen Hoch­ver­rats zum To­de ver­ur­teilt wor­den. «Per­vez Mus­har­raf wur­de für schul­dig be­fun­den, ge­gen Ar­ti­kel 6 der Ver­fas­sung von Pa­kis­tan ver­stos­sen zu ha­ben», sag­te Re­gie­rungs­ver­tre­ter Sal­man Na­de­em ges­tern in Is­la­ma­bad. Nach An­ga­ben von Mus­har­rafs An­walt Akhtar Shah wur­de der 76-Jäh­ri­ge we­gen der Ver­hän­gung des Aus­nah­me­zu­stands im No­vem­ber 2007 ver­ur­teilt. Shah er­klär­te, Mus­har­raf ha­be «nichts falsch ge­macht».

Mus­har­raf hat­te im Ok­to­ber 1999 den da­ma­li­gen Pre­mier­mi­nis­ter Na­waz Sha­rif mit ei­nem un­blu­ti­gen Mi­li­tär­putsch ab­ge­setzt und selbst die Macht über­nom­men. 2008 muss­te er zu­rück­tre­ten. Der­zeit ist Mus­har­raf im Exil in Du­bai.

EPA

Per­vez Mus­har­raf.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.