U-20-Na­ti: Kei­ne Ga­la, aber drei WM-Punk­te

20 Minuten - Zurich - - Sport - MKE

Das Schwei­zer U-20-Na­tio­nal­team be­kun­de­te im WMStart­spiel ge­gen Ka­sachs­tan viel Mü­he. Ge­gen den mut­mass­lich schwächs­ten Grup­pen­geg­ner sieg­te das Team von Thier­ry Pa­ter­li­ni aber den­noch 5:3 und ist da­mit auf gu­tem Weg in den Vier­tel­fi­nal. Match­win­ner war Stür­mer Mat­t­hew Ver­boon von der Col­ga­te Uni­ver­si­ty (USA), der den ers­ten und den letz­ten Schwei­zer Tref­fer er­ziel­te.

Nach zwei Drit­teln stand es 3:3, und es war ein Zwi­schen­re­sul­tat,

das den ein­ge­spiel­ten Ka­sa­chen, die fast al­le in Astana spie­len, schmei­chel­te. Das lag nicht nur dar­an, dass die Schwei­zer mehr als dop­pelt so vie­le Schüs­se ab­ga­ben. Drei­mal ging die Schweiz in Füh­rung, drei­mal muss­te aber der Zu­ger Goa­lie Lu­ca Hol­len­stein den Aus­gleich hin­neh­men. Vor­ent­schei­dend war dann der er­neu­te Füh­rungs­tref­fer durch Rap­pers­wils Gian-Mar­co Wet­ter et­was mehr als zehn Mi­nu­ten vor Spie­len­de.

FRESH­FO­CUS

Die Schwei­zer ju­beln, aber die Ka­sa­chen wa­ren hart­nä­ckig.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.