«Span­nen­der» Ce­lesti­ni über­nimmt in Lu­zern

20 Minuten - Zurich - - Sport - FAS/MAL

Fa­bio Ce­lesti­ni ist neu­er Trai­ner beim FC Lu­zern. Der 44-Jäh­ri­ge un­ter­schrieb als Nach­fol­ger von Tho­mas Hä­ber­li ei­nen Ver­trag bis En­de Ju­ni 2021. Der frü­he­re Schwei­zer Na­tio­nal­spie­ler wird be­reits beim heu­ti­gen Trai­nings­start sei­nen neu­en Job in der In­ner­schweiz an­tre­ten.

Ce­lesti­ni coach­te zu­letzt Lu­ga­no. Die Tes­si­ner führ­te er in der letz­ten Sai­son auf den 3. Rang und so­mit in die Grup­pen­pha­se der Eu­ro­pa Le­ague.

Der Start in die neue Spiel­zeit ver­lief al­ler­dings we­ni­ger er­folg­reich, En­de Ok­to­ber wur­de Ce­lesti­ni ent­las­sen. Vor sei­nem En­ga­ge­ment in der Süd­schweiz war er un­ter an­de­rem Trai­ner in Lau­sanne. Mit den Waadt­län­dern stieg Ce­lesti­ni in die Su­per Le­ague auf und wur­de 2016 als Trai­ner des Jah­res aus­ge­zeich­net. Bei Lu­zern ist die Vor­freu­de gross. Sport­chef Re­mo Mey­er sagt: «Fa­bio ist in der Schweiz ei­ner der span­nends­ten Trai­ner.»

Nach Lau­sanne und Lu­ga­no nun Lu­zern: Trai­ner Fa­bio Ce­lesti­ni.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.