Bie­ber gibt Ein­blick in sein Ehe­le­ben

LON­DON. Wir ha­ben mit Biebs zu­sam­men sein neu­es Al­bum ge­hört – und In­ter­es­san­tes über sein Ehe­le­ben er­fah­ren.

20 Minuten - Zurich - - Vorderseit­e - SCHIMUN KRAUSZ

Heu­te er­scheint Jus­tin Bie­bers (25) neu­es Al­bum «Chan­ges», das 20 Mi­nu­ten sich schon vor­ab an­hö­ren konn­te – und zwar im Bei­sein des ka­na­di­schen

Su­per­stars. Wäh­rend der Lis­ten­ingS­es­si­on in Lon­don plau­der­te Biebs ein we­nig über sein Ehe­le­ben mit US-Mo­del Hai­ley Bie­ber (23): «Ich sa­ge mei­ner Frau im­mer: ‹Egal, was dir im Le­ben wi­der­fährt, du kannst es an mir aus­las­sen.› Und zwar im Bett.» Das Paar steht al­so auf an­gry Sex.

20 Mi­nu­ten sass fünf Me­ter von Jus­tin Bie­ber (25) ent­fernt, als er Mit­te Wo­che sei­ne neue Plat­te «Chan­ges» rund 120 Leu­ten im Lon­do­ner Club Ta­pe vor­stell­te. Drei Er­kennt­nis­se aus der Lis­ten­ingS­es­si­on:

1. Er küm­mert sich stets um sei­ne Fans. In der ers­ten Rei­he sit­zen Su­per­fans, die Ti­ckets für den Event ge­won­nen ha­ben. Biebs sucht im­mer wie­der den Blick­kon­takt mit ih­nen und hält fra­gend sei­nen Dau­men nach oben. Viel­leicht, um nach ih­rem Be­fin­den zu fra­gen. Viel­leicht aber auch, um zu se­hen, ob die neue Mu­sik gut an­kommt. Von den aus­schliess­lich weib­li­chen Fans gibts je­den­falls stets ei­nen Dau­men hoch zu­rück.

2. Die Bie­bers ha­ben viel

Spass mit­ein­an­der. Be­vor Jus­tins Tour­DJ Tay Ja­mes den Track «Ta­ke It Out On Me» (Deutsch: «Lass es an mir aus») star­tet, plau­dert Biebs über den Song – und über sein Ehe­le­ben mit Hai­ley Bie­ber (23). «Ich sa­ge mei­ner Frau im­mer: ‹Egal, was dir im Le­ben wi­der­fährt, du kannst es an mir aus­las­sen.› Und zwar im

Bett, ihr ver­steht?» Jep, tun wir: Die Bie­bers ste­hen dem­nach auf an­gry Sex. Am Abend gibt Bie­ber ein klei­nes Akus­tik­kon­zert für et­wa 2000 Be­lie­bers im In­di­go ne­ben der O2­Are­na und er­wähnt noch­mals, wie sehr Hai­ley und er es kra­chen las­sen. Und fügt an: «Wir net­fli­xen und chil­len aber auch gern – wo­bei wir uns mehr aufs Chil­len kon­zen­trie­ren.»

3. Sein liebs­tes Gen­re ist R’n’B-Pop. Beim Lis­ten­ing

Event wird klar, dass der Gross­teil von «Chan­ges» sehr ähn­lich klingt wie die bei­den Vor­ab­Singles «Yum­my» und «In­ten­ti­ons». Sprich: Ab­wechs­lung fehlt dem Al­bum. Plus: Ei­nen Smash­Hit su­chen wir auf dem heu­te er­schie­ne­nen Werk nach dem ers­ten Durch­hö­ren ver­geb­lich. Aber so et­was hat Jus­tin Bie­ber ja auch gar nicht mehr nö­tig.

INS­TA­GRAM

Jus­tin und Hai­ley Bie­ber sind prak­tisch un­zer­trenn­lich. Aus­ser wenn er ge­ra­de Al­bum-Pro­mo in Lon­don ma­chen muss.

INS­TA­GRAM

Seit En­de 2018 sind Jus­tin und Hai­ley ver­hei­ra­tet. Sie war in Lon­don nicht da­bei und Biebs mein­te: «Ich ver­mis­se sie.»

DUKAS

Jus­tin trug ei­nen Pul­li sei­nes Dr­ew­La­bels.

GEOR­GIA [email protected]­GIA

Biebs Spä­ter spiel­te Akus­tik­ver­si­on. fünf sei­ner Songs als

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.