Rechts­schutz­ver­si­che­rer sind ge­fragt

20 Minuten - Zurich - - Wirtschaft -

Seit Aus­bruch der Pan­de­mie wer­den Rechts­schutz­ver­si­che­rer mit An­fra­gen über­häuft. Klä­rungs­be­darf gibt es vor al­lem am Ar­beits­platz oder bei recht­li­chen Pro­ble­men, wenn es um On­li­ne­shop­ping und um die ge­plan­ten Fe­ri­en geht. Die An­fra­gen beim schweiz­weit gröss­ten Rechts­schutz­ver­si­che­rer Ax­aArag

sind in den ers­ten acht Mo­na­ten 2020 in die Hö­he ge­klet­tert, ver­gli­chen mit dem Vor­jahr stie­gen sie um knapp ein Fünf­tel an, wie die zur Axa-Grup­pe ge­hö­ren­de Ge­sell­schaft ges­tern mit­teil­te. Auch beim Tou­ring-Club Schweiz (TCS) häu­fen sich die Be­dürf­nis­se nach Klä­rung recht­li­cher Fra­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.